Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Junge wird beim Spielen vom Vater überfahren
Mehr Welt Junge wird beim Spielen vom Vater überfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 23.04.2018
Nach dem Unglück wurde der achtjährige Junge in ein Krankenhaus gebracht. Quelle: dpa
Weimar

Ein Mann aus Weimar hat aus Versehen seinen achtjährigen Jungen zweimal mit dem Autor überrollt. Der Junge wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei in Weimar mitteilte. Er verfolgte demnach eine Kellerassel, die unter dem Auto des Vaters verschwunden war.

Der Vater bemerke diese Situation nicht mit und fuhr mit seinem Wagen los. Dabei erfasste das Auto das Kind mit dem linken Vorderrad. Schreie des Jungen alarmierten den Mann – er setzte mit dem Auto zurück. Dabei überfuhr er den Jungen noch einmal.

Schwer verletzt, aber keine Lebensgefahr

Der Vater fand seinen Sohn eingeklemmt und schwer verletzt im Radkasten. Herbeieilende Nachbarn konnten das Kind mit einem Wagenheber befreien.

Eine Notärztin versorgte den Jungen zunächst, bis das Kind mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde. Aus der Klinik kam laut Polizei später die Nachricht, dass der Junge nicht in Lebensgefahr sei und wieder vollkommen gesund werde.

Von RND/iro/dpa

In der Hafencity in Hamburg ist eine Wasserleiche entdeckt worden. Laut dem britischen Lucie Blackman Trust handelt es sich um den seit 10. Februar verschwundenen Schotten Liam Colgan.

23.04.2018
Welt Bundesbildungsministerin - Karliczek will das Grundgesetz ändern

Damit der Staat künftig in den digitalen Ausbau aller Schulen investieren kann, braucht es eine Änderung im Grundgesetz – Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) möchte diese schnellstmöglich auf den Weg bringen.

23.04.2018

Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump hat sich einiges geändert – um die vielen Kontroversen der Westmächte zu überbrücken und Lösungen zu finden, reisen Macron und Merkel dieser Tage in die USA. Welche Themen kommen auf den Tisch? Das Wichtigste im Überblick:

23.04.2018