Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Lange: „Glaube nicht, dass eine Einigung gelingt“
Mehr Welt Lange: „Glaube nicht, dass eine Einigung gelingt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:04 25.07.2018
US-Präsident Donald Trump Quelle: AP
Berlin

Zu unterschiedlich seien die Interessen. Während Trump auf möglichst großen Druck und bilaterale Abkommen setze, stehe Europa für multilaterale Abkommen und einen freundschaftlichen Geist bei den Gesprächen. „Unter Druck wird es keine Einigung geben, und eine bilaterale schon gar nicht“, sagte Bernd Lange. „Das Parlament wird da nicht mitspielen.“ Lange erwartet, dass sich die Fronten in den kommenden Monaten eher noch verhärten werden. „Gerade in der Frage der Zölle auf Autos und Autoteile muss man leider mit einer Verschärfung des Konfliktes rechnen – zumindest solange die Halbzeit-Wahlen in den USA nicht vorüber sind“, sagte er.

Von RND

Vor dem Besuch von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Washington ist der Chef des Handelsausschusses im Europäischen Parlament, Bernd Lange, wenig optimistisch. Er glaubt nicht an eine Einigung im Zollstreit. Zumindest nicht vor November. Dann sind in den USA Wahlen.

Dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit liegen bereits drei Anträge zur Beurteilung der Frage vor, ob die fraglichen Produkte als gentechnisch veränderte Organismen einzustufen sind oder nicht. Dabei handelt es sich um eine Apfelsorte, um Raps und eine neue Züchtung der Krautpflanze Ackerschmalwand.

25.07.2018

Kommt es zum Handelskrieg zwischen Europa und den USA? Ein deutscher Top-Ökonom warnt mit eindringlichen Worten vor den Folgen. Kaum ein Land würde so sehr darunter leiden wie Deutschland. Dafür gibt es Gründe.

25.07.2018