Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Junger Mann mit Down-Syndrom erlebt das Halloween seines Lebens
Mehr Welt Junger Mann mit Down-Syndrom erlebt das Halloween seines Lebens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 02.11.2018
Halloween – für einen englischen Jugendlichen mit Down-Syndrom das Ereignis des Jahres. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Belper

Jedes Jahr in der Halloween-Nacht sitzt der 26-jährige Daniel Wingfield auf den Stufen zu seinem Elternhaus im englischen Belper, vor ihm eine Schüssel mit Süßigkeiten. Daniel hat sich gruselig geschminkt und wartet – voller Vorfreude. Der 26-Jährige mit dem Down-Syndrom liebt Halloween, er liebt es, sich zu verkleiden. Und er liebt es, gruseligen Besuch zu bekommen, dem er seine Süßigkeiten geben kann, wenn sie Süßes oder Saures fordern. Und genau hier liegt das Problem. In den vergangenen Jahren kam kaum jemand vorbei. Und selbst möchte der 26-Jährige nicht von Tür zu Tür gehen.

In manchen Jahren, so erzählt es Mutter Sharon Robins im „Derby Telegraph“, habe sie selbst in verschiedenen Verkleidungen an die Tür geklopft, damit ihr Sohn nicht zu enttäuscht gewesen sei. Doch in diesem Jahr hatte die Mutter gemeinsam mit Sarah-Jane Wingfield, einer Tante von Daniel, die Idee, Halloween-Gäste über Facebook einzuladen. „Make his night“ wünschte sie sich dort von potenziellen Gästen.

If anyone is out tomorrow night please call onto laund nook my nephew is down syndrome and autistic he loves halloween...

Gepostet von Sarah-jane Wingfield am Dienstag, 30. Oktober 2018

Und der Aufruf wurde erhört: Mehr als 50 Skelette, Monster und Halbtote klopften bei Daniel an die Tür. Und der war überglücklich. Der junge Mann, der nicht fließend sprechen kann, wünschte allen ein „Happy Halloween“. Diese Nacht 2018 wird er so schnell nicht vergessen.

Von RND/hma

In der CDU brodelt es gewaltig, die Debatte um den Nachfolger von Parteichefin Angela Merkel läuft auf Hochtouren. Während Friedrich Merz auf allen Kanälen zu sehen ist und Jens Spahn sich bewusst positioniert, fährt Annegret Kramp-Karrenbauer eine andere Taktik – sie schweigt.

02.11.2018

Keine drei Wochen nach der bayerischen Landtagswahl haben sich CSU und Freie Wähler auf die Bildung einer Regierungskoalition geeinigt. „Wir sind durch“, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitagabend im Landtag, und auch Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger sagte: „Durchbruch erreicht.“

02.11.2018

Das Kraftfahrtbundesamt hatte Opel dazu verpflichtet, 96.000 Autos wegen Abgas-Manipulationen zurückzurufen. Dagegen wehrt sich nun der Autobauer – vor Gericht.

02.11.2018