Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Hund friert auf Fähre fest

Tierisch kalt Hund friert auf Fähre fest

Mit seinem Fell fror ein Golden Retriever an einem Rheinschiff fest. Doch für den armen Hund kam die Rettung noch rechtzeitig.

Voriger Artikel
Syrer plündern UN-Hilfskonvoi für Ost-Ghuta
Nächster Artikel
Warum ARD und ZDF sich weiter Sorgen machen müssen

Glück im Unglück: Dieser Retriever fror erst auf einer Fähre fest, wurde dann aber noch gerettet.

Quelle: dpa

Köln. Ein vernachlässigter Golden Retriever ist in Köln von einem Schiff gerettet worden, das im Rheinhafen Niehl lag. Zuvor war das Fell des Hundes bei Minustemperaturen am Boden festgefroren. Das Tier war in seiner Hundehütte allein an Bord und konnte sich nicht mehr bewegen, wie die Wasserschutzpolizei Duisburg am Montag mitteilte. Zeugen hatten die Helfer alarmiert, Feuerwehrleute befreiten den Hund am Samstag und brachten ihn ins Tierheim. Gegen die Halter wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz geschrieben.

Von dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Welt