Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Polizei findet Diebesgut im Mittellandkanal
Mehr Welt Polizei findet Diebesgut im Mittellandkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 24.05.2018
Die Polizei konnte am Dienstag zwei Tresore und einen Laptop im Mittelllandkanal bergen. Quelle: Christan Elsner
Hildesheim

Am Dienstag gelang es einer Polizeitaucher-Einheit der Bereitschaftspolizei Braunschweig zwei Tresore und ein Laptop vom Grund des Mittellandkanals in Hildesheim zu bergen. Zuvor wurde durch den Einsatz eines Sonar-Bootes der Wasserschutzpolizei Hannover erkannt, dass sich unterhalb der B6-Brücke auf dem Grund des Gewässers einige Gegenstände befinden.

Am späten Sonntagabend erreichte die Polizei ein Zeugenhinweis eines Anglers, welcher kurz zuvor einen VW Transporter beobachtete, der auf der Mittellandkanalbrücke der Bundesstraße 6 in Hildesheim anhielt. Zwei männliche Personen warfen einen schweren Gegenstand von der Brücke ins Wasser. Der Angler informierte umgehend die Polizei.

Tatbeute aus zwei Einbrüchen

Bei den versenkten Gegenständen handelt es sich um Diebesgut. Die beiden aufgefundenen Würfeltresore weisen Aufbruchspuren auf. In den Tresoren befanden sich keinerlei Wertgegenstände mehr. Anhand aufgefundener Dokumente innerhalb der Tresore, konnten die Ermittler umgehend feststellen, dass es sich hierbei um Tatbeute aus zwei Einbrüchen handelt. Lediglich die Herkunft des Laptops ist noch ungeklärt.

Hinweise zu den bislang unbekannten „Entsorgern“ des aufgefundenen Diebesgutes sowie zu dem genutzten VW Transporter werden bei der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939115 entgegengenommen.

Von rs

Runter vom Rad: Das schwedische Möbelhaus Ikea warnt Kunden vor seinem Fahrrad „Sladda“. Der Antriebsriemen kann plötzlich reißen und so einen Unfall herbeiführen. Es gab bereits Verletzte.

24.05.2018

Bei einem Unfall während einer Einsatzfahrt sind in Peine zwei Polizisten verletzt worden. Ein Autofahrer hatte dem Polizeiauto die Vorfahrt genommen und es gerammt.

24.05.2018

Ab Freitag gilt in Europa ein deutlich strengerer Datenschutz – doch die Unsicherheit ist groß. Mittelständler klagen über bürokratischen Aufwand, Webseiten-Betreiber befürchten eine Abmahnwelle. In letzter Minute denkt die Regierung nun über Änderungen nach.

27.05.2018