Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Heino covert erneut Rammstein-Song – und handelt sich Ärger ein
Mehr Welt Heino covert erneut Rammstein-Song – und handelt sich Ärger ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 23.11.2018
Covert gern Rammstein-Songs: Volkssänger Heino. Quelle: picture alliance / rtn
Berlin

Seit fünf Jahren arbeitet er an seinem Alterswerk. Jetzt ist es vollbracht: Sänger Heino beschenkt sich zu seinem 80. Geburtstag am 13. Dezember mit seiner Abschiedsplatte „… und Tschüss“ selbst. Als besonderes musikalisches Schmankerl hatte sich Heino dem Rammstein-Hit „Engel“ angenommen und ihn neu eingesungen.

Doch dann folgt der Ärger: Heino musste laut „Bild“ in letzter Minute das fertige Lied wieder von der Platte nehmen. Der Grund: Die Plattenfirma der Rockband soll Heino per E-Mail mitgeteilt haben, dass Rammstein diese Aufnahme unter keinen Umständen genehmigen würde.

Rammstein stoppen per Gericht Ticketverkauf auf Viagogo

Das Ende vom Lied

Verwunderlich, hatten Heino und Till Lindemann doch vor gut fünf Jahren noch gemeinsam auf der Bühne beim Wacken Open Air den von Heino gecoverten Rammstein-Song „Sonne“ aufgeführt. Was also war da los? Das fragte sich auch Heino und mutmaßte gegenüber der „Bild“-Zeitung, dass Till Lindemann seine Version gar nicht gehört habe.

Die Plattenfirma reagierte und gab zu, dass die Email nicht mit Rammstein abgestimmt war. Ist das nun das Ende vom Lied? Vorerst ja – der „Engel“-Hit bleibt der Abschiedsplatte „… und Tschüss“ fern. Doch vielleicht hat Till Lindemann ja noch ein ganz besonderes Geschenk zu Heinos Geburtstag.

Von Amina Linke / RND

Bei den Gaspreisen herrschte für die Verbraucher lange Zeit Ruhe - über mehrere Jahre gingen sie leicht zurück. Für das kommende Jahr sagen Experten nun einen deutlichen Anstieg voraus. Verantwortlich dafür sind deutlich höhere Beschaffungskosten.

23.11.2018

Das erste nach Ideen von Til Schweiger gestaltete Hotel wurde 2017 in Schleswig-Holstein eröffnet. Jetzt sollen 20 weitere Häuser dazukommen.

23.11.2018

Hillary Clinton hat die Europäer vor den politischen Folgen ungebremster Migration gewarnt. Europa müsse das Thema in den Griff bekommen, um Populismus zu verhindern, sagte sie in einem Interview.

23.11.2018