Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Autofahrerin verwechselt Lüftung mit Tank – Smart in Flammen
Mehr Welt Autofahrerin verwechselt Lüftung mit Tank – Smart in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 04.10.2018
In Hamburg hat eine Frau die Lüftung ihres Autos mit dem Tank verwechselt Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Hamburg

Weil sie mit ihrem neuen Auto offenbar noch nicht vertraut war, hat eine Frau in Hamburg beinahe eine Katastrophe ausgelöst. Am Mittwochnachmittag fuhr die 39-Jährige auf eine Tankstelle im Stadtteil Langenhorn, wie unter anderem die „Hamburger Morgenpost“ berichtet.

Doch dann der fatale Fehler: Die Frau verwechselt Lüftung und Tanköffnung ihres Smarts und gießt das Benzin in den Motorraum. Als sie weiterfahren will, fängt das Auto sofort Feuer.

Durch das schnelle Eingreifen des Tankstellenwartes und eines zufällig anwesenden Feuerwehrmannes konnte Schlimmeres verhindert werden. Die beiden löschten den brennenden Smart mit mehreren Feuerlöschern, berichtet die Zeitung.

Die Frau war eigenen Angaben zufolge erst seit einem Tag in Besitz des Autos. Nach dem gefährlichen Zwischenfall machte sie dem Autohersteller Vorwürfe, dass der Tank nicht deutlicher gekennzeichnet ist.

Von RND/mkr

Backwaren wie Brot und Brötchen werden am häufigsten weggeworfen. In manchen Backshops landet jede fünfte Backware im Müll, kritisiert der WWF. Dabei könnte gerade der Verbraucher die Vergeudung aufhalten.

04.10.2018

Bayern wird mehr als 700 Millionen Euro in die Luft- und Raumfahrttechnologie investieren. So sieht es die „Bavaria One“ getaufte Strategie vor. Bayerns Ministerpräsident erntet im Netz Kritik und Spott, weil er mit seinem Gesicht für die ambitionierten Pläne wirbt.

04.10.2018

Der Mann, der im Zentrum des Skandals bei der Schwedischen Akademie steht, soll zwei Jahre ins Gefängnis – akzeptieren will Jean-Claude Arnault dieses Urteil aber nicht. Er geht in Berufung.

04.10.2018