Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Grillkohle nicht richtig gelöscht – Kind verletzt sich schwer
Mehr Welt Grillkohle nicht richtig gelöscht – Kind verletzt sich schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 27.05.2018
Kohle nicht richtig gelöscht: Ein 2-Jähriger ist an einem Bremer Badesee über glühende Kohle gelaufen und hat sich dabei so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Quelle: DRF Luftrettung (Symbolbild)
Bremen

Ein zwei Jahre alter Junge ist in Bremen an einem Badesee über glühende Kohle gelaufen und hat sich dabei schwer verletzt. Das Kind lief offensichtlich barfuß und erlitt Verbrennungen an beiden Füßen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Kohle sei nur leicht mit Sand bedeckt und nicht gelöscht gewesen. Zunächst versorgten Rettungsschwimmer den Jungen am Samstag, bis ein Notarzt mit einem Rettungshubschrauber kam und der Junge in eine Klinik gebracht wurde. Das Grillen sei an den meisten freien Badeseen in Bremen erlaubt. Allerdings sollte die Kohle dann auch vollständig gelöscht und entsorgt werden. Es werde wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Von dpa

Zu langes Warten aufs ersehnte Paket, häufiges Klingeln beim Nachbarn: Im wachsenden Paketmarkt nehmen auch Beschwerden über die Zustellung zu. Und jetzt könnte es an anderer Stelle teurer werden. Kostet ein normaler Brief bald 80 Cent?

27.05.2018
Welt Künstliche Intelligenz im Alltag - Ach, das gibt’s schon?

Ob Sprachassistenten, selbstfahrende Autos oder intelligente Roboter: Künstliche Intelligenz zählt zu den Schlüsseltechnologien der kommenden Jahre. In unserem Alltag ist sie längst angekommen.

27.05.2018

Die Polizei hat in München einen Hund erschossen, der zuvor fünf Menschen verletzt hatte. Der Rottweiler hat am Samstag Passanten und Polizisten angefallen. Weder den Beamten noch der Besitzerin ist es gelungen, den nicht angeleinten Hund zu beruhigen. Daraufhin wurde das Tier erschossen.

27.05.2018