Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Gomez kündigt Pause von den Social Media an
Mehr Welt Gomez kündigt Pause von den Social Media an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 25.09.2018
US-Schauspielerin und Sängerin Selena Gomez. Quelle: Etienne Laurent/EPA/dpa
Los Angeles

Die US-Sängerin Selena Gomez (26) plant eine Auszeit von den Sozialen Medien. „Ich nehme mir eine Social-Media-Pause“, schrieb sie am Montag bei „Instagram“. „So sehr ich für die Stimme dankbar bin, die die sozialen Medien uns allen verleihen, so dankbar bin ich auch für die Möglichkeit, mich zurücknehmen und mein Leben im Hier und Jetzt leben zu können“, erklärt sie vage ihren Beweggrund und fügt am Ende nach an, „Denkt bitte daran - böse Kommentare können jedermanns Gefühle verletzten.“

Die Schauspielerin hatte sich schon einmal für einige Zeit aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, weil sie sich aufgrund der Autoimmunerkrankung Lupus einer Nierentransplantation unterziehen musste.

Jüngst stand sie wieder verstärkt im medialen Interesse, weil ihr Ex-Partner, der kanadische Sänger Justin Bieber (24), sich mit dem Model Hailey Baldwin verlobt hatte. Gomez und Bieber waren zwischen 2011 und 2014 immer wieder ein Paar, Anfang dieses Jahres hatten Medien noch über ein Liebes-Comeback der beiden spekuliert.

Von dpa/RND

Einige Juden, die der AfD angehören, wollen sich zusammenschließen. Sie empfinden die Partei als einzige in der Bundesrepublik, die muslimischen Judenhass thematisiert. Der Zentralrat der Juden äußert Unverständnis. Denn auch in der AfD gibt es Antisemiten.

25.09.2018

Der türkische Präsident Erdogan möchte bei seinem Staatsbesuch in Deutschland auch eine Moschee in Köln einweihen. Obwohl die Türkische Gemeinde seinen Besuch begrüßt, gerät der Träger der Moschee zunehmend in die Kritik: Ditib sei „Erdogans politischer Arm in Deutschland“.

25.09.2018

Weit aufgerissene Augen, herausgestreckte Zungen und wildes Stampfen. 20 Polizeischüler aus Neuseeland wirken bei ihrer Abschlussfeier irgendwie verärgert. Was auf den ersten Blick aggressiv wirkt, ist eigentlich Ausdruck großer Freude.

25.09.2018