Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Golden State Killer“ über Ahnenforschung aufgespürt
Mehr Welt „Golden State Killer“ über Ahnenforschung aufgespürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 27.04.2018
Ermittlungserfolg nach Jahrzehnten: Die Polizei in Kalifornien konnte eine der spektakulärsten Mordserien des Bundesstaates aufklären. Quelle: AP
Sacramento

Kalifornische Ermittler haben sich bei ihrer langen Suche nach dem berüchtigten „Golden State Killer“ auf Plattformen für Ahnenforschung gestützt, die genetische Informationen eines Verwandten enthielten. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Sacramento nun mit.

Demnach wurden DNA-Spuren von einem der Tatorte mit genetischen Informationen in Stammbaum-Datenbanken verschiedener Online-Portale verglichen, die Ahnenforschung betreiben. Vergangene Woche hätten sich Hinweise auf den 72-jährigen Joseph James DeAngelo als möglicher Täter verdichtet.

Gepostet von Sacramento County Sheriff’s Department am Mittwoch, 25. April 2018

Der Mann wurde ins Visier genommen. Die Fahnder hätten durch von DeAngelo „weggeworfene“ DNA-Proben weitere Beweise sammeln können, hieß es. Wie genau der mutmaßliche Täter überführt wurde, gab die Polizei zunächst nicht preis.

Mindestens zwölf Morde und mehr als 45 Vergewaltigungen wurden dem Täter in den 70er und 80er Jahren zugeschrieben. Am Mittwoch hatten die Ermittler bekanntgegeben, dass der 72-Jährige, der in einem ruhigen Vorort von Sacramento lebte, als lange gejagter mutmaßlicher Serienmörder festgenommen worden sei.

Der Mann wurde zunächst in zwei Mordfällen in Sacramento aus dem Jahr 1978 angeklagt, weitere Anklagen in anderen Teilen Kaliforniens sollten folgen. Am Freitag sollte DeAngelo in Sacramento erstmals vor Gericht erscheinen.

Von RND/dpa

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April im Vergleich zum Vormonat um 74.000 auf 2,384 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Wert in diesem Monat seit der Wiedervereinigung.

27.04.2018

Innerhalb von 30 Tagen sollen syrische Flüchtlinge Nachweise über ihr Wohneigentum erbringen. Ansonsten droht ihnen per Dekret die Enteignung durch Machthaber Assad. Berlin will das Vorhaben verhindern.

27.04.2018

Unter 50-Jährigen soll Hartz IV komplett gestrichen werden, wenn sie ein Jobangebot ablehnen. Das fordert der CDU-Politiker Christian Gräff.

27.04.2018