Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Gefahr von Waldbränden bleibt hoch
Mehr Welt Gefahr von Waldbränden bleibt hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 29.06.2018
Symbolbild: Feuerwehrleute löschen einen Waldbrand. Quelle: dpa
Niedersachsen

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte, zeigt der Gefahrenindex für Freitag in Lüchow die höchste Warnstufe 5 an. Für Uelzen, Faßberg, Celle, Wittingen-Vorhop, Nienburg und Bergen galt zweithöchste Stufe 4.

Die Waldbrandzentrale in Lüneburg ist seit Mitte März wieder besetzt. Die Bilder und Daten der 20 Waldbrandüberwachungskameras in Niedersachsen laufen dort zusammen. Die Landesforsten hatten in diesem Jahr bereits mehrmals vor der Gefahr von Waldbränden gewarnt. Pflanzen und Böden seien gerade in den Kiefernwäldern im Nordosten ausgetrocknet, hieß es.

„Die Waldbrandgefahr wird weiter recht hoch bleiben“, sagte ein DWD-Meteorologe in Hamburg mit Blick auf das Wochenende. „Die Luft bleibt bei Temperaturen von um die 27 Grad relativ trocken.“

Von RND/dpa

Welt 50 Jahre nach seinem Tod - Deutschland ehrt Nazi-Jäger Fritz Bauer

Fritz Bauer hätte sich sicherlich nicht träumen lassen, dass 50 Jahre nach seinem Tod die Auschwitz-Tonbänder aus dem von ihm initiierten Prozess zum „Gedächtnis der Welt“ gehören. Das hat die UNESCO vor wenigen Monaten beschlossen. An diesem Sonntag (1. Juli) wird zum 50. Todestag in einem Gedenkakt an Bauers Wirken in der Frankfurter Paulskirche erinnert.

29.06.2018

Zum ersten Mal seit 30 Jahren ist vor den Balearen ein Weißer Hai gesichtet worden. Forscher entdeckten das fünf Meter lange Tier nahe der Insel Cabrera.

29.06.2018

Aufnahmelager für Flüchtlinge in und außerhalb der EU, Milliarden für die Türkei, Sanktionen für Russland – Die Teilnehmer des EU-Gipfels in Brüssel sind sich einig geworden. Ob die Kompromisse auf europäischer Ebene auch den deutschen Asylstreit lösen können?

29.06.2018