Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Polizei findet mutmaßlichen G20-Gewalttäter auf einem Schiff
Mehr Welt Polizei findet mutmaßlichen G20-Gewalttäter auf einem Schiff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 02.10.2018
Autonome randalieren im Juli 2017 im Schanzenviertel in Hamburg während des G20-Gipfels. Quelle: dpa
Bremerhaven

Die Polizei hat einen weiteren Mann festgenommen, der bei den Ausschreitungen im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg beteiligt gewesen sein soll. Der 32-jährige Deutsche ging den Beamten am Montagabend bei einer Überprüfung der Schiffsbesatzung ins Netz. Das Amtsgericht Hamburg hatte gegen den Mann, der ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet lebt, bereits einen Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Laut Polizeiangaben belegen Videoaufzeichnungen und Informationen in den Sozialen Medien die Teilnahme des 32-Jährigen an den Krawallen beim G20-Gipfel. Es bestehe demnach ein dringender Tatverdacht.

Der Mann wurde festgenommen und in Polizeigewahrsam genommen. Ein Haftrichter bestätigte am Dienstag seine weitere Inhaftierung.

Von ms/RND

Deutschland ist einem Fachkräfteeinwanderungsgesetz einen entscheidenden Schritt näher gerückt. Das Bundeskabinett hat ein entsprechendes Eckpunktepapier beschlossen. Worauf hat sich die Koalition geeinigt?

02.10.2018

8000 Bücher zerstört und ein hoher Sachschaden: Ratten haben in Teilen der Stuttgarter Universitätsbibliothek ihr Unwesen getrieben. Allerdings hätte es noch schlimmer kommen können.

02.10.2018

Schreck auf der Ostsee: Auf der Fähre „Regina Seaways“ ist bei der Überfahrt von Kiel nach Klaipeda am Dienstag Feueralarm ausgelöst worden. Grund war eine Verpuffung im Maschinenraum und ein folgender Blackout der Energieversorgung.

02.10.2018