Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Frau findet zweiköpfige Schlange in ihrem Garten
Mehr Welt Frau findet zweiköpfige Schlange in ihrem Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 24.09.2018
Diese zweiköpfige Schlange wurde von einer Frau in ihrem Garten in Virginia entdeckt. Quelle: Wildlife Center of Virginia
Woodbridge

Eine zweiköpfige Schlange hat eine Frau im US-Bundesstaat Virginia in ihrem Garten im Ort Woodbridge gefunden. Sie habe daraufhin Wildtierexperten gerufen, wie das Wildtierzentrum von Virginia mitteilte, wo sich die Schlange zurzeit befindet.

Der Fund der zweiköpfigen Schlange – es handelt sich demnach um einen nordamerikanischen Kupferkopf – sei „extrem selten“, wie die Firma Virginia Wildlife Management and Control auf Facebook schreibt.

Im Wildtierzentrum von Virginia, rund 200 Kilometer vom Fundort entfernt, wurde die Schlange geröntgt, wie das Zentrum mitteilt. Ihr linker Kopf sei dominanter als der rechte, er sei insgesamt aktiver und reagiere besser auf Stimulation aus der Umwelt.

Die zweiköpfige Schlange sei demnach mit zwei Luftröhren und Speiseröhren ausgestattet. Während bei den Luftröhren die linke besser entwickelt sei, sei es bei den Speiseröhren die rechte. Aufgrund der Anatomie sei deshalb eigentlich der rechte Kopf besser für die Nahrungsaufnahme geeignet, so das Wildtierzentrum. In der Praxis könne das allerdings schwer werden, weil der linke Kopf aktiver sei. Beide Köpfe teilten sich ein Herz und eine Lunge.

Zweiköpfige Schlange soll weiter beobachtet werden

Die zweiköpfige Schlange soll weiter beobachtet werden und wenn sie am Leben bleibt, in der Bildungseinrichtung des Wildtierzentrums gezeigt werden. Nordamerikanische Kupferköpfe sind im Süden der USA und im Norden Mexikos verbreitet und vor allem bei Dämmerung und in der Nacht aktiv. Sie werden ungefähr 90 Zentimeter lang. Ihr Gift ist zwar schmerzhaft, aber für Menschen nur selten tödlich.

Von RND/hsc

Bei rechtsextremen Protesten in Dortmund kam es am vergangenen Freitag zu gewalttätigen Szenen und antisemitischen Parolen. Statt hart einzugreifen zeigte die Polizei Zurückhaltung und geriet dafür in die Kritik. Nun äußert sich die Polizeigewerkschaft.

24.09.2018

Hatte Horst Seehofer die neu gefundene Lösung im Fall Maaßen schon beim ersten Treffen von Union und SPD angeboten? SPD-Chefin Nahles bestreitet das. Das Innenministerium aber bleibt bei Seehofers Darstellung.

24.09.2018

Am deutschen Arbeitsmarkt ist nicht alles Gold, was glänzt. Bei der Frage nach der Qualität der Arbeit kommen viele soziale Faktoren ins Spiel. Sorgen macht jüngsten Erhebungen zufolge vor allem der große Niedriglohnsektor.

24.09.2018