Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Frau fährt mit 15 Lämmern im Wagen über Autobahn
Mehr Welt Frau fährt mit 15 Lämmern im Wagen über Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 16.04.2018
Bei der Großkontrolle stießen Beamte im diesem Fahrzeug einer Frau auf 15 junge Lämmer. Foto: Polizei Harburg/dpa Quelle: dpa
Hollenstedt

Bei einer groß angelegten Kontrolle an der Autobahn A 1 haben Polizei und Zoll unter anderem 15 lebende Lämmer in einem Auto entdeckt. Die Tiere wurden im Beifahrerfußraum und im Kofferraum transportiert, wie die Polizei mitteilte. „Die Fahrerin gab an, sich mit den Lämmern eine Schafzucht aufbauen zu wollen“, sagte ein Polizeisprecher.

Eine Überprüfung ergab, dass der Frau im vergangenen Herbst mehrere Tiere zwangsweise weggenommen worden waren. Nach Rücksprache mit dem Amtstierarzt des Landkreises Harburg seien die Lämmer bei einem Betrieb in Hollenstedt untergebracht worden, hieß es am Montag.

Bei der in den drei Nächten zuvor durchgeführten Kontrolle auf einem Rastplatz bei Hollenstedt wurden 26 Busse, 284 Autos und 40 Kleintransporter gestoppt. In vier Fällen wurden gefälschte Ausweispapiere entdeckt, außerdem ein gefälschter Führerschein. Sechs der Kontrollierten hielten sich illegal in Deutschland auf. 15 Fahrer standen unter Drogeneinfluss und mussten zur Blutentnahme. Einer von ihnen war nur 24 Stunden zuvor aus dem gleichen Grund von der Autobahnpolizei Langwedel angehalten worden.

Ein Fahrer hatte ein verbotenes Springmesser dabei, auf der Rückbank lag eine geladene Armbrust. Bei der weiteren Durchsuchung fand sich noch eine Zwille mit Stahlkugeln im Wagen.

dpa/RND

Von dpa/RND

In kurzer Zeit ist er zum Kassenschlager geworden: Über eine Milliarde Euro hat der Film „Black Panther“ bereits eingespielt. Mit dem Fokus auf die afrikanische Kultur bietet er einen Kontrast zur aktuellen US-amerikanischen Politik. Doch nun kommt auch Kritik an der Darstellung auf.

16.04.2018

Kein Durchbruch in Sicht: Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen gestalten sich schwierig. Neue Streiks sind nicht ausgeschlossen.

16.04.2018

Ein Rentner hat in Wolfsburg eine Polizeifahndung ausgelöst. Er hatte einen Jungen für seinen Enkel gehalten und versucht, ihn vor der Schule mitzunehmen. Die Eltern schalteten die Polizei ein.

16.04.2018