Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Frau erhält Spenderlunge von Raucherin und stirbt an Krebs
Mehr Welt Frau erhält Spenderlunge von Raucherin und stirbt an Krebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 03.11.2018
Eine französische Patientin hat die Lunge einer Raucherin erhalten. Quelle: Daniel Karmann/dpa
Paris

Nur wenige Monate nach einer Lungentransplantation ist eine Französin gestorben. Grund für ihren Tod: Bei dem Spenderorgan handelte es sich um die Lunge einer Raucherin. Das berichtet das Fachmagazin „Lung Cancer“ im Rahmen einer Studie.

Die Patientin litt demnach seit ihrer Kindheit unter Mukoviszidose – einer erblichen Stoffwechselkrankheit. Bereits im November 2015 hatte sie die Lunge einer 57-Jährigen erhalten, die 30 Jahre lang täglich eine Schachtel Zigaretten rauchte.

Nur eineinhalb Jahre später wurde bei der Empfängerin Lungenkrebs diagnostiziert. Im August 2017 verstarb sie an der Uni-Klinik in Montpellier. Laut der Studie könnte der Krebs bereits im Körper der Spenderin ausgelöst worden sein. Entsprechende Röntgenaufnahmen sollen die These der Autoren stützen. Die Medikamente, die die Organempfängerin vor der Transplantation genommen hat, hätten demnach die Ausbreitung des Krebses verstärkt.

Von RND/mkr

Insgesamt hat der Bund der Stadt Chemnitz in diesem Jahr mehr als 3,2 Millionen Euro für Demokratieförderung und soziales Engagement bereitgestellt. Familienministerin Franziska Giffey versprach bei einem Besuch weitere finanzielle Unterstützung.

03.11.2018

In der Nähe von München hat ein Mann seine Familie attackiert und schwer verletzt. Der 55-Jährige stach am Samstagmorgen auf seine schlafende Frau und die zwei gemeinsamen Kinder ein.

03.11.2018

In einem offenen Brief an die Vereinten Nationen haben mehr als 100 Autoren, Journalisten, Schauspieler und Künstler eine unabhängige Untersuchung zum Tod des Journalisten Jamal Khashoggis gefordert. Sie sprechen von einem Akt des Staatsterrors.

03.11.2018