Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Femen-Gründerin Oksana Schatschko tot aufgefunden
Mehr Welt Femen-Gründerin Oksana Schatschko tot aufgefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 24.07.2018
Oksana Schatschko, Mitgründerin der Frauenrechtsbewegung Femen, ist tot Quelle: dpa
Paris

Die Mitgründerin der Frauenrechtsbewegung Femen Oksana Schatschko ist tot. Wie die Organisation auf ihrer Internetseite mitteilte, wurde die 31-jährige Ukrainerin am 23. Juli tot in ihrer Pariser Wohnung gefunden.

„Die furchtloseste und verwundbarste Oksana Schatschko hat uns verlassen“, heißt es auf der Femen-Webseite. Auch auf der Facebook-Seite des deutschen Femen-Ablegers gedachten Mitaktivistinnen der jungen Frau. Zur Todesursache gibt es noch keine bestätigten Angaben.

Manche kannten sie, viele respektierten sie, möge sie nie vergessen werden. Oksana Shachko, eine der bemerkenswertesten...

Gepostet von FEMEN Germany am Dienstag, 24. Juli 2018

Seit 2008 sorgt die ukrainische Protest-Gruppe mit öffentlichwirksamen Aktionen für Aufmerksamkeit. Die Aktivistinnen zeigen sich meist oberkörperfrei auf politischen Veranstaltungen und anderen Großevents.

Mittlerweile gibt es in mehreren europäischen Ländern Ableger der Bewegung. In Deutschland stürmten die Aktivistinnen im Jahr 2013 beispielsweise die Bühne der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ und störten einen Auftritt von Kreml-Chef Wladimir Putin auf der Messe in Hannover.

Von RND/mkr

Welt Staatsschutz ermittelt - Messerangriff in Hamburger Linienbus

Ein alkoholisierter Mann hat in einem Hamburger Bus eine Frau mit einem Messer attackiert und verletzt. Vor dem Angriff soll er antisemitische Parolen gerufen haben.

24.07.2018

Autofahrer müssen sich im Südwesten in den kommenden Tagen auf neue Geschwindigkeitsbegrenzungen einstellen. Ältere Betonfahrbahnen werden bei der Hitze besonders belastet.

24.07.2018

Der FDP-Politiker Konstantin Kuhle beklagt im Zusammenhang mit Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze ein „Hin- und Herspringen zwischen Rechtsgrundlagen“. Er warnt vor dem Verlust einer europäischen „Errungenschaft“.

24.07.2018