Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Fast 600 rechtsextreme Straftaten im ersten Halbjahr
Mehr Welt Fast 600 rechtsextreme Straftaten im ersten Halbjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 29.08.2018
Eine Demonstration rechtsextremer Gruppierungen wird von der Polizei abgeschirmt. Quelle: epd
Hannover

Die Sicherheitsbehörden in Niedersachsen haben im ersten Halbjahr 2018 fast 600 Straftaten mit einem rechtsextremen Hintergrund registriert - darunter 20 Gewaltdelikte. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf Anfrage der Grünen hervor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“. Schwerpunkte sind demnach die Landeshauptstadt Hannover, Braunschweig und Südniedersachsen.

Zahl der Straftaten leicht gesunken

Im Vergleich zu den letzten sechs Monaten des Vorjahres sei Zahl derartiger Delikte leicht zurückgegangen. Grünen-Abgeordnete Julia Willie Hamburg nannte es der Zeitung gegenüber bedenklich, dass im zweiten Quartal 2018 laut Landesregierung 33 Verurteilungen wegen rechtsextremer Straftaten erfolgten, im gleichen Zeitraum aber 283 Verfahren eingestellt wurden. Die Tatzeitpunkte selbst liegen teils länger zurück.

Von RND/epd

An Ab- und Anflüge ist auf dem Pannenflughafen BER auch zwölf Jahre nach Baubeginn nicht zu denken. Der Flughafen wird aber bereits anderweitig genutzt – sieben Alternativen im Überblick.

29.08.2018

Seit einigen Wochen ist Jan Ullrich in einer Entzugsklinik in Bayern. Doch er sei weder alkohol- noch -drogensüchtig. Das sagte der 44-Jährige jetzt in einem Interview. Amphetamine habe er nur genommen, um runter zu kommen. Und die Anschuldigungen gegen ihn seien frei erfunden.

29.08.2018

Nicht nur in Deutschland wird über die Rente diskutiert, auch in Russland steht eine Rentenreform an. Vor allem die geplante Steigerung des Rentenalters sorgte für Proteste. Präsident Wladimir Putin lenkt nun ein und schwächt die Regelungen ab, wenn auch nur leicht.

29.08.2018