Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Neuer Stern am Zombie-Himmel? Fans von „Operation: Overlord“ begeistert
Mehr Welt Neuer Stern am Zombie-Himmel? Fans von „Operation: Overlord“ begeistert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 25.09.2018
Halb Zombie, halb Mensch: Werden die Alliierten selbst zu Opfern der Nazis? Quelle: Screenshot Youtube
Los Angeles

Das Schlagen der Kirchturmglocken lässt es bereits erahnen – diese Mission nimmt kein gutes Ende. Welcome to France! Willkommen in Frankreich, sagt einer der Soldaten, als er nach dem Flakfeuer der Deutschen auf eine Bomberflotte mit anderen Überlebenden seiner Fallschirmjäger-Truppe durch Dunkelheit und Nebel am normannischen Boden streift.

Mysteriöses Labor unter einer Kirche

Kurz vor dem D-Day. Landung der Alliierten 1944 in der Normandie. Die Großoffensive gegen Hitler steht an und mit ihr der Beginn der Operation „Overlord“. Doch die ändert sich plötzlich, als die Alliierten entdecken, an was die Nazis in einem Labor unter einer schwer bewachten Kirche experimentieren – und sie auf einen ganz neuen Feind treffen. Hells Bells schreit AC/DCs Brian Johnson im Trailer dann auch passenderweise in der Sekunde, in der der erste Nazi-Zombie zu sehen ist.

Premiere auf dem Fantastic Fest

Der Trailer zu „Operation: Overlord“ gibt zwar Einblick in den Inhalt der neuen Jeffrey-Jacob-Abrams-Produktion, zu der es vorab bisher – typisch für Serienerfinder („Lost“) und Franchise-Wiederbeleber („Star Trek“) Abrams – wenig Marketingmaßnahmen oder Detailinformationen gegeben hatte. Doch eine Bewertung des Horror-Action-Streifens fehlte – bis jetzt. Beim Fantastic Fest in Austin feierten Film und Darsteller Wyatt Russell („Blaze“), Jovan Adepo („Fences“) oder John Magaro („War Machine“) nun Premiere und begeisterten das Publikum. Unter den Hashtags #FantasticFest und #OverlordMovie heben die Zuschauer „Operation: Overlord“ bereits zum „besten und spaßigsten Nazi-Zombie-Film“.

Kinostart in Deutschland: 8. November 2018

Von Amina Linke / RND

Forscher haben vier mögliche Heimatsterne des ersten nachgewiesenen Besuchers aus einem anderen Sonnensystem gefunden: Sie verfolgten dazu die Flugbahn von „Oumuamua“ zurück. Dabei halfen Gase, die an einen Raketenantrieb erinnern.

25.09.2018

Mithilfe von Infrarot-Aufnahmen über dem Bundeswehrgelände von Meppen spüren die Einsatzkräfte die zahlreichen unterirdischen Glutnester in Emsland auf. Am Dienstag sind weitere Aufklärungsflüge geplant.

25.09.2018

Sie haben eine ganze Generation geprägt: Die englische Band „Take That“ kommt im April 2019 mit einem Musical nach Deutschland. Eine Hommage an eine drei Jahrzehnte lange Musikkarriere.

25.09.2018