Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Erdogan plant Staatsbesuch in Deutschland
Mehr Welt Erdogan plant Staatsbesuch in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 28.07.2018
Der Präsident der Türkei, Recep Tayyip Erdogan. Quelle: imago stock&people
Berlin

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kommt voraussichtlich im Herbst zu einem Staatsbesuch nach Deutschland. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise in Ankara und Berlin. Über das genaue Datum werde demnach noch verhandelt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier soll die Einladung bereits im April telefonisch ausgesprochen haben.

Eine offizielle Bestätigung des geplanten Treffens gab es von der Bundesregierung zunächst nicht. Termine der Bundeskanzlerin würde grundsätzlich erst in der Vorwoche bekannt gegeben, zitiert die „tagesschau“ eine Sprecherin.

Bundesregierung verbietet Wahlkampf-Auftritt

Zuletzt war Erdogan 2014 zu offiziellen Terminen in Berlin. Damals wurde er noch als Ministerpräsident von Angela Merkel empfangen. Es wäre also sein erster Besuch als Präsident der Türkei. Erdogan wolle zu den in Deutschland lebenden Türken sprechen, heißt es unter Berufung auf einen türkischen Diplomaten weiter.

Die Bundesregierung hatte einen Auftritt vor Anhängern des türkischen Präsidenten am Rande des G-20-Gipfels im vergangenen Jahr verboten. Das Bundesverfassungsgericht hatte im März klargestellt, dass ausländische Regierungsmitglieder weder nach dem Grundgesetz noch nach dem Völkerrecht Anspruch auf einen Auftritt haben.

Für Schlagzeilen sorgte ein gemeinsames Foto mit dem inzwischen zurückgetreten Nationalspieler Mesut Özil.

Von RND

Welt Reiseverkehr und Baustellen - Deshalb steht Deutschland im Stau

Es ist heiß, es ist langweilig, es ist nervtötend: Dieses Wochenende werden Hunderttausende Urlauber im Stau verbringen. Schuld sind auch die unzähligen Baustellen, die ausgerechnet zur Ferienzeit die Fahrbahnen blockieren. Muss das eigentlich so sein? Sieben Klagen von Autofahrern und ihre wahren Ursachen.

28.07.2018

Mit dem Abbau lästiger Vorschriften wollte die Bundesregierung Gründer und Unternehmer entlasten. So ist es im Koalitionsvertrag von Schwarz-Rot vereinbart. Doch eine Grünen-Anfrage zeigt: Das Vorhaben kommt bisher kein bisschen voran.

28.07.2018

Was für ein Himmelsspektakel: Die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts, ganze 103 Minuten lang erstrahlte der Mond in sattem Rot. Zahlreiche Menschen versammelten sich draußen, um das Ereignis gemeinsam zu erleben. Die schönsten Eindrücke im Überblick.

28.07.2018