Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Dumm wie ein Stein“: Trump geht auf Ex-Außenminister los
Mehr Welt „Dumm wie ein Stein“: Trump geht auf Ex-Außenminister los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 08.12.2018
Donald Trump und Rex Tillerson im Oktober 2017 Quelle: Evan Vucci/AP/dpa
Houston

US-Präsident Donald Trump hat scharf auf Äußerungen seines früheren Außenministers Rex Tillerson reagiert, der bei einem seltenen öffentlichen Auftritt seine Amtsführung kritisiert hatte. Tillerson sei „dumm wie ein Stein„ und „faul wie die Hölle“, sagte Trump am Freitag.

Tillerson hatte am Donnerstagabend in Houston gesagt, Trump habe ihm oft Anweisungen gegeben, die er dem Präsidenten als entweder illegal oder unklug habe erklären müssen. Er beschrieb Trump als „undiszipliniert“, der Präsident lese nicht gern, er lese keine Berichte und er möge es nicht, sich in Details zu vertiefen.

Trump lobt Pompeo

Trump erwiderte, Tillerson habe nicht „die geistige Befähigung für den Job“ gehabt und er habe ihn nicht schnell genug loswerden können. Er lobte Tillersons Nachfolger, Mike Pompeo.

Schon als Tillerson noch im Amt war, lieferten die beiden einander verbale Gefechte. So soll Tillerson Trump als „Idioten“ bezeichnet haben. Der Präsident soll daraufhin einen gemeinsamen IQ-Test vorgeschlagen haben, um zu zeigen, wer der schlauere von den beiden sei.

Von RND/dpa

Alle Jahre wieder stellen wir uns die Frage, was wir schenken könnten? Schließlich soll unsere Gabe den Liebsten echte Freude bereiten, dabei hochwertig und edel sein und uns trotzdem nicht in den finanziellen Ruin treiben. Unsere Autorin Andrea Mayer-Halm gibt Tipps.

08.12.2018

Mit Geschenken lassen sich Zuneigung, Dankbarkeit und Anerkennung ausdrücken. Aber nicht nur anderen, sondern auch sich selbst gegenüber. Dafür muss man herausfinden, was einem selbst guttut. Ideelle Geschenke können dabei genauso Freude bereiten wie materielle.

08.12.2018

Immer mehr Rentner nutzen die Tafeln in Niedersachsen. Ihr Anteil hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Die Ursache liegt in den steigenden Mieten, die zu mehr Armut führen.

08.12.2018