Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Die Edition Roter Drache auf der BuchmesseCon
Mehr Welt Die Edition Roter Drache auf der BuchmesseCon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.10.2018
Erfand die Figur Bernd das Brot und schreibt in der Edition Roter Drache eine Trilogie über eine germanische Seherin: Tommy Krappweis. Quelle: AP
Frankfurt

„Das Buch als Tor zur anderen Welt“. So lautet das Motto des Verlags Edition Roter Drache aus Thüringen. Die Bücher des Verlags sind regelmäßig auf den Nominierungslisten für Phantastikpreise wie den Seraph zu finden. Einer der aktuellen Spitzentitel ist die Trilogie „Mara und der Feuerbringer“ des Grimmepreisträgers und früheren Ensemblemitglieds der Comedy-Reihe RTL „Samstag Nacht“, Tommy Krappweis, der auch der Erfinder der Kinderfigur Bernd das Brot ist. Darin geht es um die vierzehnjährige Mara Lorbeer, die als letzte germanische Seherin verhindern soll, dass sich der Halbgott Loki von seinen Fesseln befreit.

Gottheiten aus verschiedenen Kulturkreisen treten in vielen Büchern der Edition auf. „Wir sind eine der wenigen phantastischen Verlage, die neben Belletristik auch Sachbücher führen“, sagt Verlagsgründer Holger Kliemannel. Er beschäftigt sich seit langer Zeit mit nordischem Heidentum und Schamanismus. Er hat in seinem Verlag zum Beispiel den Essayband „Nox arcanum“ herausgegeben, der sich mit dem linkshändigen Pfad – dem Pfad der Selbstvergöttlichung – auseinandersetzt, eine Tradition aus den frühen Phasen der menschlichen Evolution. Kliemannel sagt: „Wir beschäftigen uns mit diesen Themen auf wissenschaftliche Weise. Aber dennoch gibt es bisweilen Missverständnisse.“ Die Edition Roter Drache sei kein Esoterikverlag.

Steampunk ist ein wachsender Bereich

Auf der Website heißt es dann auch an potenzielle Autoren gerichtet: „Ausdrücklich veröffentlichen wir NICHT gechannelte Bücher, Engelsliteratur, politische Themen und Bücher mit irgendwelchen rassistischen oder rechtskonservativen Inhalten, Gesundheits- und Wellnessliteratur und was sonst noch dazu gehört.“ Aus dem Satz hört man den ironischen Unterton heraus, der typisch für Kliemannel ist. Dem Bereich Steampunk kommt im Verlag eine wachsende Bedeutung zu. Der Band „Das große Steampanoptikum“ von Alex Jahnke & Clara Lina Wirz wurde 2016 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet.

Der Verlag war sogar schon einmal Gegenstand einer wissenschaftlichen Hausarbeit. Jessica Fäcks stellt in ihrer Abhandlung „Edition Roter Drache. Ein Independent-Verlag unter programm- und marketingstrategischer Analyse“ die These auf, dass der Verlag auf vorbildliche Weise eine spezifische Zielgruppe anspricht.

Für Anhänger der phantastischen Literatur ist die parallel zur Frankfurter Buchmesse ab dem 13. Oktober stattfindende BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt Pflicht, auch die Edition Roter Drache wird hier traditionell die Herbst-Novitäten vorstellen. Dazu gehört auch ein Blick hinter die Kulissen der finnischen Rockband Nightwish oder Alexa Waschkaus „Interview mit einem Zompir“, ein ironischer Seitenhieb auf den Film mit Brad Pitt sowie die Twilight-Saga. Auf der BuchCon bietet sich dann die Möglichkeit, getreu des Verlagsmottos durch ein Tor in gleich mehrere andere Welten zu reisen.

Von Nina May/RND

Zwischen Ewig- und Vergänglichkeit: Zerschneiden, Zerbröseln oder Zerfall schmälern den Preis von Kunstwerken nicht – wenn dazu eine gute Geschichte erzählt wird

09.10.2018

Man sollte meinen, Pizza und Nudeln sind zum Essen da – gerade bei erwachsenen Menschen. Bei einem Streit in einer S-Bahn sah das allerdings anders aus: Zwei Männer bewarfen sich mit den Lebensmitteln, weil einer von ihnen offenbar zuviel Platz in der Bahn einnahm.

08.10.2018

Kurz vor der bayerischen Landtagswahl am Sonntag treten Parteichef Seehofer und Ministerpräsident Söder gemeinsam auf. Auch wenn sie auf der Bühne Geschlossenheit demonstrieren, dürfte die gegenseitige Abneigung einen neuen Höhepunkt erreicht haben.

08.10.2018