Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Das passiert, wenn ein Zebra und ein Esel ein Junges bekommen
Mehr Welt Das passiert, wenn ein Zebra und ein Esel ein Junges bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 06.11.2018
Zippy ist eine Kreuzung aus Esel und Zebra – Mutter Zig scheint stolz auf ihren Nachwuchs. Quelle: picture alliance / Glen Minik
South Barrow

Zebrule, Zebresel, Zesel oder Zonkey: Für die Kreuzung aus Zebra und Esel gibt es viele Begriffe. Umso weniger Exemplare gibt es jedoch tatsächlich. In der Grafschaft Somerset in Englands Südwesten ist nun ein solcher Zonkey (englisches Kofferwort aus zebra und donkey) geboren worden. Ein seltener Anblick – nach Angaben der „Western Daily Press“ gibt es im gesamten Vereinigten Königreich nur ein einziges weiteres Exemplar.

Die jüngste Züchtung mit dem Namen Zippy ist auf der Farm von Kristine Turner zur Welt gekommen. Die Mutter des Tieres, Ziggy, ist ein sechs Jahre altes Zebra, das aus Deutschland kommt. Der Vater: Rag, ein vier Jahre alter Esel, dessen Sexualleben, nun ja, bislang eher vernachlässigbar war. „Ich dachte, das würde nie passieren“, wird Turner zitiert. Doch es passierte. Ziggy wurde schwanger – ohne die Kenntnis ihrer Halterin.

Besitzerin des Zonkey ist „total geschockt“

Turner: „Ziggy war immer ein bisschen dick, deshalb habe ich nicht mitbekommen, dass da etwas in ihr wuchs. Es war eine absolute Überraschung.“ Sei sei „total geschockt“ gewesen, als sie kürzlich aus ihrem Schlafzimmerfenster auf die Koppel schaute und dort das kleine, in ihre Richtung blickende Fohlen entdeckte. „Ich bin im Pyjama die Treppe hinabgerannt, habe eine Jacke angezogen und bin hinaus.“

Kristine Turner mit ihrem Zonkey. Quelle: picture alliance / Glen Minik

Hinaus zum Neugeborenen, dem „kleinen Wunder“, wie sie es nennt. Ein exotischer Anblick: die Vorder- und Hinterbeine gestreift wie bei einem Zebra, der Rumpf eher einem Esel gleichend. Gestatten: Das ist Zippy.

Von RND

Er suchte sich einen der Schwächsten der Schwachen als Opfer aus: Ein Mann hat in Berlin auf einen Obdachlosen eingeprügelt und Geld gefordert. Dann griffen Zeugen ein.

06.11.2018

Über Muslime wissen die meisten Grundschüler Bescheid, das Wort Jude haben sie schon einmal gehört, über Roma wissen sie so gut wie nichts. Das ist das Ergebnis einer Studie. Der Herausgeber der Studie hält die Ergebnisse für brisant im Zusammenhang mit der Entstehung von Vorurteilen.

06.11.2018

Der ehemalige Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen hat der SPD vorgeworfen, es gebe „linksradikale Kräfte“ in der Partei. Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, weist diesen Vorwurf als „irre“ zurück.

06.11.2018