Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Coral, Onyx, Gold
Mehr Welt Coral, Onyx, Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 02.09.2013
Berlin

Während Kandidat Steinbrück im TV-Duell noch bei Beamtenpensionen war, hatte Deutschland eine Kette am Hals der Kanzlerin ausgemacht. Das Stück kommt aus Idar-Oberstein von Hans-Peter Weyrich, gestern der meistgefragte Juwelier Deutschlands. Er hat die Kette aus Coral, Onyx und einer vergoldeten Hohlform hergestellt, zusammen ergibt das Schwarz-Rot-Gold. Beziehungsweise Schwarz-Gold-Rot. Ob das die belgische Flagge sei, fragten sich viele. Heute wissen wir: Juwelier Weydrich hatte nicht vor, mit diesem Unikat die bundesdeutschen Farben zu treffen. Zu einer Kettenreaktion gehört ein Sturm beim Kurznachrichtendienst Twitter. Und so zählte der Account #schlandkette innerhalb von Stunden 6000 Follower. Sie amüsierten sich über Bemerkungen wie „Also ich häng hier so rum … und ihr?“ oder eben „Sie trägt mich falsch! Ich bin doch nicht Belgien!“ Aber das mit Belgien konnte die „Schlandkette“ (seit der Fußball-WM 2006 ist „Schland“ die alkoholisiert-vernuschelte Form von „Deutschland“) ja nicht wissen.

Auch nicht, dass ihr Julia Klöckner, CDU-Vorsitzende aus Rheinland-Pfalz, den Schmuck vermittelt hatte. Dafür geben die Tweets einen Einblick in das Vorwahl-Schland: Statt Menschenkette Merkels Kette. Steinbrück war offenbar seiner Zeit voraus, als er „Hätte, hätte Fahrradkette“ murmelte. In diesem Wahlkampf scheint alles eine Verkettung postpolitischer Umstände zu sein, weshalb jetzt auch die ersten Merkel-Deutschlandketten verlost werden. So bekommt das Schland offenbar den Wahlkampf, den es herbeitwittert.

von Harald John