Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Cannabis in Luxemburg bald legal
Mehr Welt Cannabis in Luxemburg bald legal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 04.12.2018
Diese Cannabis-Pflanze steht in Kalifornien – ganz legal. Quelle: AP Photo/Richard Vogel
Luxemburg

Die neue Regierung von Luxemburg will Cannabis legalisieren. Das geht aus dem Koalitionsvertrag hervor, den Liberale, Sozialdemokraten und Grüne unterschrieben haben. Dort heißt es, dass „das Hauptziel darin besteht, die Produktion sowie den Kauf, den Besitz und den Konsum von Cannabis für die persönlichen Bedürfnisse erwachsener Bürger zu entkriminalisieren oder sogar zu legalisieren“.

Der Staat solle dabei die Kontrolle über die gesamte Produktionskette und den nationalen Vertrieb haben, um die Qualität des Produkts auf dem luxemburgischen Markt zu gewährleisten. Auch was mit den Einnahmen passieren soll, haben die Koalitionspartner vereinbart: Das Geld soll Prävention, Aufklärung und Betreuung rund um das Thema Sucht fließen.

Weitere Wohltaten für Luxemburger

Die Luxemburger dürfen sich noch auf weitere Wohltaten freuen. Der Koalitionsvertrag sieht außer der Cannabis-Reform einen höheren Mindestlohn, zwei Tage mehr Urlaub und kostenlosen Nahverkehr vor.

Von pach/dpa/RND

Schon lange hat die Politik Eltern, Lehrern und Schülern versprochen, die Schulen fit für das digitale Zeitalter zu machen. Jetzt könnte das Projekt scheitern, weil Bund und Länder über eine Grundgesetzänderung streiten. Sie müssen sich einigen. Sonst droht Politikverdrossenheit.

04.12.2018

Kiew will mehr Hilfe von der Nato, aber der Einfluss des Militärbündnisses im Russland-Ukraine-Konflikt hat Grenzen. Russland lässt inzwischen wieder Schiffe durch die Meerenge von Kertsch zu ukrainischen Häfen fahren – immerhin. Laut Außenminister Haiko Maas müssen weitere Schritte folgen.

04.12.2018

Die britische Premierministerin Theresa May hat Probleme Koalitionspartner und Opposition von dem mit der EU ausgehandelten Brexit-Abkommen zu überzeugen. Am 11. Dezember stimmt das Parlament ab – Ausgang ungewiss. Folgende fünf Szenarien sind denkbar

04.12.2018