Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt CO2-Emissionen: Bund kommt kaum voran
Mehr Welt CO2-Emissionen: Bund kommt kaum voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 30.09.2018
Dicke Luft: Im Verkehrsbereich sind die Emissionen seit 2005 nicht gesunken – sondern um 3,8 Prozent gestiegen. Quelle: Jürgen Mahnke/dpa
Berlin

Der Bund kommt bei der Senkung der CO2-Emissionen nur schleppend voran. Seit dem Jahr 2005 konnten die Emissionen im Verkehrssektor, im Gebäudebereich, in der Landwirtschaft und der Abfallwirtschaft lediglich um fünf Prozent gesenkt werden – auf 454 Millionen Tonnen CO2 im Jahr 2016. Das geht aus der Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. Vorgesehen ist bis zum Jahr 2030 eine Absenkung der Emissionen in den Bereichen außerhalb des EU-Emissionshandelssystems um 38 Prozent.

Die FDP wirft der Bundesregierung Konzeptlosigkeit bei der Co2-Reduktion vor. „In den Jahren 2018 bis 2030 sind also noch 33 Prozent zu reduzieren“, sagte die FDP-Umweltpolitikerin Judith Skudelny dem RND. „Es bleibt äußerst abenteuerlich und unklar, wie die Bundesregierung die Reduktionsziele erreichen will.“

Skudelny beklagte eine übermäßige Belastung einzelner Wirtschaftszweige. „Bekannt ist nur, dass der Landwirtschaft das Wasser bis zum Halse steht und in der Abfallwirtschaft schon viel getan wurde.“ Das Bundesweltministerium verwies in seiner Antwort auf die noch nicht abgeschlossene Erarbeitung eines Maßnahmenprogramms, „das die Erreichung der Sektorziele des Klimaschutzplans 2050 bis zum Jahr 2030 sicherstellen soll“.

Von Marina Kormbaki / RND

Bisher unveröffentlichtes Material aus dem Privatstudio eines verstorbenen Musikgenies, Elektropop gegen starres, engstirniges, undifferenziertes Denken, und ein Youtuber, der Folk-Pop für besorgte Clowns ersinnt: die Musiktipps von Mathias Begalke.

30.09.2018

Forscher, Autoren und Friedenskämpfer werden mit der wohl wichtigsten Auszeichnung der Welt geehrt. Um die Nobelpreise ranken sich aber auch geheimnisvolle Zeremonien und Kuriositäten. Ein ABC zu den begehrten Ehrungen.

30.09.2018

Der Indonesier Radika Pinto, ein Mitarbeiter der Hilfsorganisation „World Vision“, lebt auf der Insel Sulawesi in der Stadt Palu, die von schweren Erdbeben und einem Tsunami getroffen wurde. Er spricht über Vermisste, Probleme mit der Versorgung und Fehlinformationen.

30.09.2018