Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Attacke auf Postbotin – was wird aus dem Hund?
Mehr Welt Attacke auf Postbotin – was wird aus dem Hund?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 25.06.2018
Symbolbild: Ein Hund beobachtet beim Hundetraining der Post einen Zusteller der Deutschen Post. In Bremen gab es eine Hundeattacke auf eine Briefträgerin. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Bremen

Das Schicksal der Hündin, die am Sonnabend einer Postbotin in Bremen ins Gesicht gebissen hat, ist noch unklar. Das zuständige Ordnungsamt prüft zurzeit, ob es den Continental Bulldog seinem Halter unter Auflagen wie Leinen- und Maulkorbpflicht zurückgibt, einen neuen Besitzer suchen lassen oder das Tier einschläfern wird, wie eine Sprecherin sagte.

Bei der Entscheidung komme es auch darauf an, ob der Halter generell geeignet sei, einen Hund zu halten. Ein Tierarzt soll die sechs Jahre alte Hündin begutachten, die seit dem Biss in einem Tierheim untergebracht ist.

Tierarzt entscheidet, ob Hund eingeschläfert wird

„Die Entscheidung zur Einschläferung des Hundes obliegt einzig dem Tierarzt“, sagte die Sprecherin. „Dies kann bei hochgradig aggressiven und nicht resozialisierbaren Hunden der Fall sein.“

Nach Polizeiangaben lief das Tier am Sonnabend aus einem Haus, als die Briefträgerin Post zustellen wollte. Es soll der 48-Jährigen nachgerannt sein, worauf diese stolperte und stürzte. Die Hündin biss daraufhin zu. Die schwer verletzte Briefträgerin liegt im Krankenhaus. Die Ermittlungen gegen den 38 Jahre alten Hundebesitzer wegen fahrlässiger Körperverletzung dauern an. Laut Ordnungsamt beißen Hunde in Bremen jedes Jahr ein bis zwei Postzusteller.

Von RND/dpa

Welt Gerichtsurteil in Berlin - Lebenslange Haft für Mord im Tiergarten

Ein junger Mann ermordet im Berliner Tiergarten eine Kunsthistorikerin. Der Anklage zufolge floh er mit Kleingeld und dem Handy der Frau. Für den vorbestraften 18-Jährigen hat das Gericht bei seinem Urteil jetzt nicht das mildere Jugendstrafrecht angewandt.

25.06.2018

Für die Trennung von Flüchtlingskindern und ihren Familien hat Donald Trump weltweit Kritik bekommen. Nun kritisiert ihn auch „Kevin – Allein zu Haus“-Star Macaulay Culkin. Der bezieht sich dabei auf einen gemeinsamen Filmauftritt mit Trump.

25.06.2018

Die Türkische Gemeinde in Deutschland warnt vor einer pauschalen Kritik an deutsch-türkischen AKP-Wählern. Der Bundesvorsitzende hält einen Vergleich mit AfD-Wählern für unangebracht.

25.06.2018