Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt “Das Feld“ und mehr Buchtipps
Mehr Welt “Das Feld“ und mehr Buchtipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 30.06.2018
Quelle: dpa
Hannover


Robert Seethaler: Das Feld. Ein Mann sitzt auf einer Bank an einem alten Friedhof, der “das Feld“ genannt wird. Er lauscht den Toten, die von Schulhofrivalitäten erzählen, von verlorenem Glauben, zärtlichen Gesten und von ihren Eltern, denen sie aufs Feld gefolgt sind. Ein Dorfroman über die letzten Dinge, verfasst in schlichter, klarer Prosa.

Robert Seethaler: Das Feld Quelle: Verlag

Christine Féret-Fleury: Das Mädchen, das in der Metro las. Die perfekte Lektüre für die S-Bahn. Dann kann man träumen, dass es einem wie Juliette geht, die andere Leute beim Lesen beobachtet, die Frau mit dem Kochbuch oder den Insektenspezialisten. Als der geheimnisvolle Soliman sie bittet, für jedes seiner Bücher den idealen Leser zu finden, verändert sich auch ihre Geschichte. Ein schönes Gegenstück zur Smartphone-Welt.

Christine Féret-Fleury: Das Mädchen, das in der Metro las Quelle: Verlag

Hans Magnus Enzensberger: 99 Überlebenskünstler. Literarische Vignetten aus dem 20. Jahrhundert. Eine eigenwillige Zusammenstellung von Minibiografien großer Literaten wie Gertrude Stein und Anna Seghers, denen gemein ist, dass sie den Terror zweier Weltkriege überstanden haben. Enzensberger schleicht sich als lyrisches Ich in die Geschichte.

Hans Magnus Enzensberger: 99 Überlebenskünstler. Literarische Vignetten aus dem 20. Jahrhundert Quelle: Verlag

Von Nina May

Welt Hatten (Landkreis Oldenburg) - 86-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall auf der A28 bei Hatten (Landkreis Oldenburg) ist ein 86-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte den Senior wegen der tief stehenden Sonne zu spät bemerkt.

30.06.2018

Der EU-Gipfel war ein Erfolg, das sieht auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder so. Allerdings verdanke Merkel den Beschluss auch der CSU, meint Söder. Er fordert nun nationale Maßnahmen.

30.06.2018

Auf den EU-Gipfel folgen die Verhandlungen: Kanzlerin Angela Merkel hat bereits Zusagen zur schnellen Flüchtlingsrückführung eingeholt. 14 Länder wollen sich bisher daran beteiligen, heißt es in einem Schreiben. Zwei Staaten haben der Vereinbarung bereits widersprochen.

30.06.2018