Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener bricht in eigene Wohnung ein und bleibt stecken

Bremerhaven Betrunkener bricht in eigene Wohnung ein und bleibt stecken

Als die Polizei eintraf, hing der 33-Jährige regungslos im Dachfenster seiner Wohnung in Bremerhaven fest. Nachbarn hatten den Betrunkenen zuvor beobachtet und die Beamten alarmiert.

Voriger Artikel
Nordkorea droht Trump mit Absage von Gipfeltreffen
Nächster Artikel
Alles fürs Geschäft

Ein betrunkener Mann ist bei einem Einbruch in seine eigene Wohnung im 4. Stock in einem Dachfenster steckengeblieben. 

Quelle: dpa

Bremerhaven.   Spektakuläre Kletteraktion in Bremerhaven: Ein betrunkener Mann ist in seine eigene Wohnung im 4. Stock eingebrochen und in einem Dachfenster steckengeblieben. Es war ihm zuvor nicht gelungen, seine Tür zu öffnen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nachbarn von gegenüber beobachteten die waghalsige Aktion und alarmierten die Polizei. Als die Beamten am Montagabend eintrafen, hing der Kletterer regungslos kopfüber im Fenster fest.  

Die Beamten forderten einen Leiterwagen der Feuerwehr an, der dann aber doch nicht benötigt wurde. Denn dem 33-Jährigen gelang es schließlich, sich zu befreien und in seine Wohnung zu gelangen. Mit einem Zwischenstopp in einer Klinik, wo Schnittverletzungen des Mannes behandelt wurden, ging es dann direkt weiter ins Gefängnis. Gegen den 33-Jährigen lag ein Haftbefehl vor - weswegen, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Welt