Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Böhning soll Staatssekretär werden

Bundesarbeitsministerium Böhning soll Staatssekretär werden

Björn Böhning (SPD) soll Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Soziales werden. Er gilt als enger Vertrauter von Berlins Regierungs- und SPD-Chef Michael Müller, der auf Landesebene die einzige rot-rot-grüne Koalition leitet.

Voriger Artikel
Trump feuert Außenminister Tillerson
Nächster Artikel
Linke fordert Verbot von „Osmanen Germania“

Björn Böhning soll Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Soziales werden.

Quelle: dpa

Berlin. Björn Böhning, wechselt in die Bundesregierung. Der 39-Jährige SPD-Politiker soll Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Soziales werden. Neuer Minister in dem Ressort ist Hubertus Heil (SPD).

Böhning war von 2004 bis 2007 Bundesvorsitzender der Jusos. Seit 2007 arbeitet er in der Berliner Senatskanzlei. Zunächst war er dort als Leiter des Bereichs „Politische Grundsatz- und Planungsangelegenheiten“ tätig, ehe er 2011 Chef der Senatskanzlei wurde. Er ist in dieser Funktion bislang auch Staatssekretär für Medien.

Böhning wurde in Geldern am Niederrhein geboren, wuchs in Lübeck auf und studierte an der FU Berlin Politikwissenschaft. Er gilt als enger Vertrauter von Berlins Regierungs- und SPD-Chef Michael Müller. Der leitet die bundesweit einzige rot-rot-grüne Koalition unter SPD-Führung auf Landesebene.

Von dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Welt