Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Anstieg von Drogentoten: New Yorks Ex-Bürgermeister spendet 50 Millionen Doller
Mehr Welt Anstieg von Drogentoten: New Yorks Ex-Bürgermeister spendet 50 Millionen Doller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 30.11.2018
Der ehemalige Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg. Quelle: Henning Kaiser/dpa
Washington

Die Wohltätigkeitsorganisation des ehemaligen New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg spendet 50 Millionen Dollar für den Kampf gegen die Opioid-Krise in den USA. Bloomberg Philanthropies teilte am Freitag mit, mit dem Geld sollten in den kommenden drei Jahren bis zu zehn US-Staaten bei Präventions- und Behandlungsprogrammen unterstützt werden.

An der Initiative sind mehrere Partner beteiligt: die Gesundheitsbehörde CDC, die Pew Charitable Trusts, die Johns-Hopkins-Universität und die Organisation Vital Strategies. Bloomberg erwägt derzeit eine Bewerbung um das Präsidentenamt. Eine Sprecherin erklärte, es gebe keinen Zusammenhang zwischen seinen politischen Ambitionen und der Spende.

Bloomberg Philanthropies erklärte, nach Daten der CDC seien im vergangenen 70.000 Menschen in den USA an einer Überdosis Drogen gestorben. Darunter seien 47.000 Opfer von Opioiden.

Von RND/dpa

Die Regionalkonferenzen sind absolviert. Beim letzten Termin in Berlin sprach Kramp-Karrenbauer über Clans, Spahn erntete patriotischen Applaus und Merz prophezeite Merkel einen tosenden Abschied. Ein Überblick über die prägnantesten Aussagen.

01.12.2018

Nach einer spektakulären Flucht vor der Polizei durch Berlin wurden ein 30-Jähriger und sein 24-jähriger Beifahrer festgenommen. Bei der Verfolgungsjagd wurden vier Polizisten verletzt.

30.11.2018

Der Zusammenschluss soll die Warenhäuser wieder wettbewerbsfähig machen. Heftige interne Streitigkeiten sorgen trotz der Warenhaus-Fusion für getrübte Stimmung. Kaufhof-Chef Neuwald wird das Unternehmen verlassen. Über seine Erfolgsbilanz wird heftig gestritten.

30.11.2018