Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Aldi Nord plant große Restposten-Aktion
Mehr Welt Aldi Nord plant große Restposten-Aktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 26.05.2018
Aldi Nord entrümpelt ab Montag, 28. Mai, seine Warenlager. Quelle: dpa
Essen

Für die Aktion wird ordentlich die Werbetrommel gerührt: Auf dem wöchentlichen Prospekt wirbt Aldi Nord auf der ersten Seite dafür. Angeboten wird ausschließlich Non-Food-Aktionsware. Lebensmittel, die es nur für kurze Zeit beim Discounter gab, werden nicht angeboten. Um welche Artikel es sich genau handelt, sagt Aldi Nord indes nicht.

Ganz freiwillig ist die Aktion allerdings nicht. Offenbar mündeten die gute Verkaufszahlen aus dem Vorjahr in einer etwas zu optimistischen Einkaufspolitik, sagten Brancheninsider. „Die haben in vielen Fällen einfach zu hohe Mengen geordert“, berichtet ein Kenner der Branche der Lebensmittelzeitung. Zudem wurde Garten-Zubehör nur zögerlich gekauft. Schuld daran war das schlechte Wetter zu Beginn des Frühjahrs.

Insider: Aldi Nord hat übervolle Lager

Schon seit Woche gewährt der Discounter hier satte Preisnachlässe, um die Ware loszuwerden. Dennoch bleibt das Problem erhalten: Die Lager sind rappelvoll - und wöchentlich kommt neue Aktionsware dazu. Für die Mitarbeiter eine schwierige Situation, denn sie bekommen die neuen Lieferung kaum noch unter.

Rabatte von bis zu 70 Prozent

In einer Mitteilung des Konzerns heißt es: „Wir machen Frühjahrsputz, bevor unsere attraktiven Sommer-Artikel in die Märkte kommen.“ Verkauft werden Aktionsartikel aus allen Bereichen mit Abschlägen von bis zu 70 Prozent.

Von RND/ln

Das Konzept der Ehe war ihm eigentlich immer suspekt, nun hat der britsche Schauspieler Hugh Grant wohl aber trotzdem seine langjährige Freundin geheiratet, wie britische Medien berichten.

26.05.2018
Welt Gastbeitrag von Frank Sauer - Algorithmen kennen keine Moral

Militärs in aller Welt loten die Chancen autonomer Waffensysteme aus. Was aber, wenn künstliche Intelligenz Leben bedroht? Die Risiken sind langfristig viel größer als die Vorteile.

26.05.2018

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat sich überraschend ein zweites Mal mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In getroffen. Die Ergebnisse des Gipfels sollen aber erst am Sonntag bekanntgegeben werden.

26.05.2018