Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Älteste Spinne der Welt stirbt mit 43 Jahren
Mehr Welt Älteste Spinne der Welt stirbt mit 43 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 30.04.2018
Die Falltürspinne - ein Weibchen - starb bereits im Oktober vergangene Jahres. Ihr Tod wurde aber erst jetzt bekannt (Symbolfoto). Quelle: dpa
Perth

Die mutmaßlich älteste Spinne der Welt ist tot. Das Tier - eine sogenannte Falltürspinne (Giaus villosus) - fiel nach Forscherangaben im Alter von 43 Jahren dem Stich einer Wespe zum Opfer. Damit habe sie die bisherige Rekordhalterin, eine Tarantel aus Mexiko, um immerhin 15 Jahre überlebt, berichtete das Team um Leanda Denise Mason von der Curtin-Universität im australischen Perth.

Die Spinne hatte nach einem Bericht der Fachzeitschrift „Pacific Conservation Biology“ praktisch ihr Leben lang unter Beobachtung von Wissenschaftlern gestanden. Dabei wurde sie unter der Bezeichnung „Nummer 16“ geführt. Im Rahmen eines Langzeitprojekts, das bereits seit 1974 lief, wurde sie in der freien Wildbahn immer wieder kontrolliert.

Die Falltürspinne - ein Weibchen - starb bereits im Oktober vergangene Jahres. Ihr Tod wurde aber erst jetzt bekannt. Normalerweise werden solche Spinnen nur 5 bis 20 Jahre alt.

Von dpa/RND

Welt Tag der Arbeit - Feierabend für die Massen

Lokführer, Ärzte, Versicherungsangestellte: Digitale Technik und künstliche Intelligenz könnten Millionen Menschen arbeitslos machen. Sind Horrorszenarien realistisch? Oder steckt in der Entwicklung auch eine Chance für alle? Ein Blick in die Zukunft der Arbeit.

30.04.2018

DGB-Chef Reiner Hoffmann über bedingungsloses Grundeinkommen, Gewerkschaften im digitalen Kapitalismus sowie neue und alte Werte in der Arbeitswelt

30.04.2018

Das Personal-Karussell im britischen Kabinett dreht sich weiter: Sajid Javid wird das Amt des Innenministers übernehmen. Die bisherige Amtsinhaberin Amber Rudd hatte in der Nacht ihren Rücktritt erklärt.

30.04.2018