Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Aktuelles
Neue Technologien
Ob der digitale Wandel unter dem Strich Arbeitsplatzverluste oder leichte Gewinne bringt, ist noch ungewiss. Eine Auswertung von Studien ergab jetzt: beides möglich ist.

Großes Risiko oder neue Chance? Die Folgen der Digitalisierung für den Arbeitsmarkt sind mit vielen Zweifeln verbunden. Eine Auswertung von Studien ergab jetzt dies: Die Bilanz kann moderat negativ ausfallen, aber auch leicht positiv. Entscheidend sind zwei Faktoren.

mehr
Umfrage
Nicht jedem gelingt es, im Sommerurlaub neue Energie zu tanken. 40 Prozent der von Forsa Befragten konnten in den Ferien nicht abschalten.

Auch wenn viele Arbeitnehmer sich eine erholsame Auszeit wünschen, fällt es ihnen schwer, in den Ferien abzuschalten. Das zeigt eine Umfrage der DAK. Die meisten Deutschen kehrten in diesem Jahr aber ausgeruht aus dem Urlaub zurück.

mehr
Ziel noch nicht erreicht
Auch Auszubildende haben die Möglichkeit, im Ausland Berufserfahrungen zu sammeln. Finanzielle Zuschüsse bietet das Programm Erasmus+.

Für Studenten gehört es schon lange dazu, zum Lernen eine Zeit lang ins Ausland zu gehen. Was aber längst nicht jeder weiß: Auch für Azubis gibt es diese Möglichkeit. Weit verbreitet ist das bislang zwar nicht. Aber die Zahlen steigen.

mehr
Reise ins Ausland
Krank geschriebene Arbeitnehmer brauchen für eine Auslandsreise die Zustimmung der Krankenkasse, wollen sie weiterhin Krankengeld erhalten.

Arbeitnehmer, die langfristig erkrankt sind, können auch Krankengeld beziehen, wenn sie ins Ausland reisen. Das Vorhaben muss jedoch in jedem Fall mit der Krankenkasse abgestimmt sein.

mehr
Azubi-Mangel
Viele Ausbildungsbetriebe haben Nachwuchssorgen. Vor allem im Handwerk fehlt es an Berufseinsteigern.

Erstmals seit Jahren beginnen wieder mehr junge Menschen eine Lehre. Vor allem kaufmännische Berufe sind gefragt. In anderen Bereichen sieht es dagegen düster aus.

mehr
Suche lieber auf dem PC
Nur wenige Deutsche nutzen Smartphone-Apps zur Jobsuche. Die meisten suchen auf ihrem PC nach Stellenangeboten.

Wenn es um die Jobsuche geht, sind die Deutschen konservativ. Die wenigstens nutzen hierfür Apps. Aber wie finden die Menschen hierzulande stattdessen ihre Jobs?

mehr
Work-Life-Balance
Oftmals gibt es in Unternehmen keine klaren Regeln für die Erreichbarkeit in der Freizeit. In einem offenen Gespräch sollten deshalb Erwartungen und Bedürfnisse geklärt werden.

Viele Arbeitnehmer bleiben auch in ihrer Freizeit für Chef und Kollegen ständig erreichbar. Smartphone und Internet machen es möglich. Führt die Dauerbereitschaft jedoch zu einer Belastung, hilft nur ein offenes Gespräch.

mehr
Tücken des Alltags
Viele Handwerks- und Arbeitsmaterialien sind mittlerweile in einer Linkshänderversion verfügbar. Bei der Anschaffung sind Betroffene jedoch auf die Kulanz des Chefs angewiesen.

Linkshänder haben es im Alltag oft schwerer als ihre rechtshändigen Mitmenschen. Das gilt auch am Arbeitsplatz. Denn viele Werkzeuge und Apparate sind auf die Bedürfnisse von Rechtshändern zugeschnitten.

mehr
Vertraute Abläufe
Unterlagen zu sortieren, gehört zu vielen Bürojobs. Routinierte Abläufe werden oft als lästig empfunden, dabei strukturieren sie den Arbeitsalltag.

Routineaufgaben laufen automatisiert ab und werden im Job oft als eintönig empfunden. Dabei sind routinierte Abläufe ein bewährtes Mittel gegen Stress. Am besten erfolgen sie im Wechsel mit neuen Herausforderungen.

mehr
Gute Stimmung im Büro
Regelmäßige Sportgruppen, Geburtstagstische, Tischtennis-Turniere, Feierabendbiere oder das Kennenlernprogramm für Neulinge: Jerome Rienhoff organisiert Events, die seine Kollegen zufriedener machen sollen.

Immer mehr Firmen setzen auf Mitarbeiter, die eine Wohlfühlatmosphäre schaffen sollen. Sie heißen Feelgood-Manager, Corporate Culture Coordinator oder Well-Being-Beauftragte. Doch was genau macht ein Feelgood-Manager eigentlich? Und wie sinnvoll ist das Konzept?

mehr
Bewertungsportale
Auch Arbeitgeber können inzwischen im Netz bewertet werden. Arbeitnehmer orientieren sich daran, wie eine Innofact-Umfrage zeigt. Foto: Daniel Bockwoldt

Daumen hoch oder runter? Bewertungen im Internet spielen inzwischen nicht nur bei Hotels und Online-Shops eine große Rolle. Auch Arbeitnehmer orientieren sich daran. Und nicht wenige Bewerber machen um Firmen mit schlechten Noten im Netz lieber einen Bogen.

mehr
Digitalisierung
Eine App macht es möglich, die Temperatur eines Holzkohlegrills mit dem Smartphone zu regeln.

Das Smartphone wird in vielen Bereichen des Lebens immer allgegenwärtiger. Was fehlt - IT-Nachwuchs selbst in jungen Firmen. Was tun?

mehr