Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Aktuelles Ausnahmezustand auf Jamaika bis Oktober verlängert
Mehr Reise & Tourismus Aktuelles Ausnahmezustand auf Jamaika bis Oktober verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 31.07.2018
Der Ausnahmezustand für die Urlaubsregion Montego Bay auf Jamaika wurde verlängert. Quelle: Christian Röwekamp
Kingston/Berlin

Jamaika hat den Ausnahmezustand in Saint James und damit auch im Touristenzentrum Montego Bay bis 31. Oktober 2018 verlängert. Darauf macht das Auswärtige Amt in seinen

Reise- und Sicherheitshinweisen für den Karibikstaat aufmerksam.

Der Notstand in St. Catherine mit Spanish Town, Linstead und Bog Walk wurde bis 2. Oktober verlängert. Grund für die Maßnahmen sind zahlreiche Morde und Schießereien von Kriminellen.

Die Hauptverbindung zwischen dem Flughafen Montego Bay und den Piers der Kreuzfahrtschiffe werde besonders überwacht und gelte als sicher. Montego Bay ist ein beliebtes Ziel auch für deutsche Pauschalurlauber.

dpa

Privatunterkünfte von Airbnb und Co. sind bei Urlaubern beliebt. Und bei vielen Hotels und Anwohnern in Großstädten verhasst. Der Vorwurf: Ferienwohnungen für Touristen treiben die Mietpreise in die Höhe. Viele Metropolen haben reagiert. Was Reisende wissen müssen.

31.07.2018

Vom Pariser Montparnasse-Bahnhof aus brechen viele Urlauber in Richtung Atlantikküste auf. Seit Tagen ist der Zugverkehr jedoch erheblich gestört. Rasche Besserung ist nicht in Sicht.

30.07.2018

Für Reisende, die ab August regelmäßiger mit dem Auto nach Österreich fahren, ist die Jahresvignette nicht mehr ratsam. Günstiger sind dann Zwei-Monats-Vignetten. Auch für Tschechien und Rumänien lohnt es sich, genau nachzurechnen.

27.07.2018