Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welttrainer Der coolste Job der Welt
Mehr OP extra Welttrainer Der coolste Job der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 12.06.2018
Ein Bild aus dem Archiv: Jubelnd tragen die Bayern-Spieler mit Paul Breitner (rechts, unten) ihren Trainer Udo Lattek am 28. Juni 1972 auf einer Ehrenrunde durch das mit fast 80.000 Zuschauern ausverkaufte Münchner Olympiastadion. Quelle: Archivfoto
Marburg

Für alle, die es eilig haben und gleich selber loscoachen wollen: Hier geht es zum OP-Welttrainer-Gewinnspiel.

Hier nun die acht Gründe. Coach sein ist super …

  1. Weil der Trainer immer das letzte Wort hat
  2. Weil ihn alle in den Himmel heben, wenn das Spiel gewonnen wird
  3. Weil er im Training seine Spieler laufen lassen darf – und er selbst keinen Meter machen muss
  4. Weil er sein Hobby Fußball zum Beruf gemacht hat
  5. Weil er immer im Rampenlicht steht
  6. Weil der Trainer nach einem Sieg immer behaupten kann: „Mein Plan ist aufgegangen!“
  7. Weil er auch mal richtig Dampf ablassen und schimpfen darf und alle gut finden, dass endlich mal einer Klartext spricht
  8. Weil er im Winter eine dicke Jacke anziehen darf, während alle anderen Spieler frieren oder (noch schlimmer) sich bewegen müssen

Sie wollen selbst mal Trainer werden und Stars wie Ronaldo und Messi im eigenen Team aufstellen? Dann los: Hier geht es zum  OP-Welttrainer. Insgesamt werden Preise im Wert von 12.000 Euro vergeben.