Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Olympia, wir kommen!
Olympia, wir kommen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 03.03.2012
Symbole für die Sportarten, mit denen die Lahntalschule an „Jugend trainiert für Olympia“ teilnimmt: Handball, Kunstturnen, Tischtennis, Volleyball und Fußball.

Biedenkopf. Ins Leben gerufen wurde JtfO 1969 als Initiative der Zeitschrift „Stern“ vom damaligen Chefredakteur und Herausgeber Henri Nannen, dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Willi Daume (Basketball und Feldhandball) und der Konferenz der Kultusminister. Die Sportler können in 16 verschiedenen Sportarten Wettkampferfahrungen sammeln. Britta Steffen (Schwimmerin, 19 Olympiamedaillen, zwei Weltmeistertitel) wurde als Teilnehmerin der Initiative zu einem Sportstar und hat es zu den Olympischen Spielen geschafft. Dieser Wettkampf fördert das Miteinander, also den Teamgeist der Teilnehmer, da diese in unterschiedlichen Jahrgangsstufen als eine Mannschaft antreten. Außerdem bekommen die Schüler Urkunden, die jährlich vom amtierenden Bundespräsidenten unterschrieben werden.

Jugend trainiert für Olympia gibt es auch für die Paralympics. Diese Förderung wird allerdings nicht an der Lahntalschule Biedenkopf angeboten. Die Sportler haben Begegnungen mit Weltmeistern sowie mit Siegern. Bei der Kategorie Kunstturnen begegnen die Sporttalente Olympiateilnehmer Fabian Hambüchen, der parallel zu den Wettbewerben in der Sporthalle in Wetzlar trainiert.

An der LTS wird die Vorbereitung von den Lehrkräften, die für die jeweilige Sportart zuständig sind, organisiert. Zu folgenden Sportarten kann die LTS Mannschaften aufstellen: Handball, Kunstturnen, Volleyball, Fußball und Tischtennis. Da die Wettkämpfe während der Unterrichtszeit stattfinden, müssen die Schüler den versäumten Unterrichtsstoff selbstständig nachholen. Dafür sammeln sie aber jede Menge Erfahrungen, vor allem auch für den eigenen Hobbysport.

von Laura und Luisa Gemmecke – Klasse 9e, Lahntalschule Biedenkopf