Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Jugendfeuerwehr Bracht

Schüler lesen die OP Jugendfeuerwehr Bracht

Seit 2011 gehen wir zu den Übungsstunden bei der Jugendfeuerwehr Bracht. Wir haben Matthias Naumann und Anke Detsch, die Leiter der Jugendfeuerwehr, befragt.

Quelle: Philipp Merlau

„Ab welchem Alter darf man zu den Einsätzen?“
„Man darf ab 18 Jahren mit zu den Einsätzen.“

„Wie lange gibt es die Jugendfeuerwehr Bracht schon?“
„Die Jugendfeuerwehr gibt es schon seit 1968.“

„Was gefällt euch an der Jugendfeuerwehr?“
„Immer wieder den Kindern etwas über die Feuerwehr beizubringen, die Arbeit mit den Kindern und der gute Zusammenhalt.“

„Wie lange seid ihr schon bei der Jugendfeuerwehr?“
 Wir sind seit 7 Jahren dabei.

„Wie viele Einsätze gab es im letzten Jahr bei der Brachter Feuerwehr?“
 „Im letzten Jahr gab es 5 Einsätze.“

„Was war euer größter Einsatz?“
„Der größte Einsatz war bei einer Firma, als der Schrotthaufen gebrannt hat.“

„Wie viel Wasser geht in das Löschfahrzeug?“
 „600 Liter Wasser passen in das Löschfahrzeug.“

„Wie viele Liter Wasser kann die Pumpe in einer Minute befördern?“
„In einer Minute kann die Pumpe 800 Liter Wasser befördern.“

„Wie ist die Jugendfeuerwehr entstanden?“
„Die Kinder und Jugendlichen hatten Interesse an der Feuerwehr.“

„Wie viele Mitglieder hat die Feuerwehr Bracht?“
„21 Mitglieder in der Einsatzabteilung (20 Männer und eine Frau) und 17 (14 Jungen und 3 Mädchen) in der Jugendfeuerwehr.“

„Was lernt man in der Jugendfeuerwehr Bracht?“
– „ Man lernt Theorie, Brandschutz und Knoten binden.“

von Philipp Dörr, Tristan Kordes, Philipp Merlau, Carina Schneider, Jannik Seibert

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

Wer gewinnt das DFB-Pokalfinale 2018?