Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Für sechs Millionen wird Nordstadt zum Hingucker
Für sechs Millionen wird Nordstadt zum Hingucker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 02.05.2013
Die Baustelle im Nordviertel und am Bahnhofsvorplatz soll nach fünfjähriger Bauzeit 2014 beendet werden. Quelle: Tim Kahle
Anzeige
Marburg

Im Dezember 2009 begann der Umbau und im Dezember 2014 soll die Baustelle endgültig fertiggestellt werden. Nachdem der erste Bauabschnitt im Mai 2012 abgeschlossen wurde, in welchem Mauerstraße, Ernst-Giller-Straße und die Neue Kasseler Straße erneuert wurden, und der Verkehr auch über diese nun umgeleitet wird, läuft seit Februar 2012 der zweite Bauabschnitt

Das Bahnhofsgebäude hat von außen bereits eine neue Fassade, ist jedoch innerhalb des Gebäudes noch nicht fertig gestellt.  Bläulich statt gräulich lautet die Devise. Weiterhin geplant sind höhere Bahnsteige zum leichteren Besteigen der Züge, Fahrstühle zu den Bahnsteigen, eine bessere Verbindung zwischen Bus und Bahn und eine hochwertige Gewerbefläche im  Obergeschoss des Bahnhofsgebäudes, was bis zum September 2014 andauern soll.

Dieses Jahr im Mai soll der zweite Bauabschnitt und damit die Sanierung der Elisabethbrücke, die Erneuerung der Leitungen unter der B3 und die des Krummbogens abgeschlossen werden.
Darauf folgen dann im dritten Bauabschnitt die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes inklusive Kurzzeitparkanlage, Bau eines  Wendeplatzes und die neue Verkehrsführung. Die attraktive Platzgestaltung mit einem Umsteigesystem von Bus zu Bahn soll voraussichtlich im Dezember 2014 fertig gestellt werden, was dann den Abschluss der gesamten Arbeiten bedeutet.

Was die Marburger dann erwartet, sind nicht nur ein verkehrsberuhigter, attraktiv gestalteter Bahnhofsvorplatz und ein sanierter Bahnhof. Meiner Meinung nach erscheint das Nordviertel dann in einem ganz anderen Glanz. Auch verkehrstechnisch und von den Umsteigemöglichkeiten der Busse und Bahnen zeigt sich die Umgestaltung in meinen Augen als sehr gut durchdacht.

von Tim Kahle, Klasse BG11F, Adolf-Reichwein-Schule Marburg 

Anzeige