Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Auf und davon – Austauschschüler berichten
Auf und davon – Austauschschüler berichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 14.03.2012
Jinning (Jenny) Wu (links) und Melissa Erdogan.

Biedenkopf. „Nach den Sommerferien hatte ich so ein komisches Kribbeln im Bauch und wusste, ich will hier weg. Ich hatte plötzlich richtig viel Reiselust“, so beschreibt die 15-jährige Melissa Erdogan der 9. Klasse der LTS den ausschlaggebenden Reiz, der sie dazu brachte, sich für ein Auslandsjahr zu bewerben. Nach den Sommerferien 2012 fliegt sie für ein halbes Jahr in die USA. „Das Wichtigste für mich ist, dass ich mich mit meiner Gastfamilie gut verstehe.“

Auch die 15-jährige Jinning (Jenny) Wu aus der chinesischen Provinz Jiangsu entschied sich für ein Auslandsjahr in Deutschland. Wie sie selbst sagt, hat sie sich gut eingelebt und wurde von ihrer Gastfamilie und ihren Klassenkameraden herzlich empfangen. Doch für sie stellte der Schritt, ein Jahr in Deutschland zu verbringen, eine besondere Herausforderung dar, weil sie noch kein Deutsch sprechen konnte. Mittlerweile kann sie sich sehr gut ausdrücken und versteht die Sprache weitgehend. Auf die Frage nach Heimweh antwortete sie: „Manchmal träume ich von meinen Freundinnen in China, aber ich heule nicht die ganze Zeit herum.“ Jenny flog mit einer gemeinnützigen Organisation nach Deutschland, sodass sie nur den Flug bezahlen und sich Taschengeld mitnehmen musste.

Melissa hat sich bei einer Organisation für ein Teilstipendium beworben und musste sich bei einem Auswahltag in Köln gegen 19 andere Bewerber durchsetzen. Die drei Stipendienempfänger fliegen nach den Sommerferien 2012 in verschiedene fremdsprachige Länder und werden dort in einer Gastfamilie leben und die Schule besuchen.

Jennys und Melissas Klassenlehrerin Anja Schmittmann hat früher selbst an einem Austausch nach Australien teilgenommen und es hat ihr sehr gut gefallen. Sie findet es mutig, wenn Schüler an einem Auslandsjahr teilnehmen, um neue Erfahrungen zu sammeln. Als sie erfahren hat, dass Jenny in ihre Klasse kommt, war sie sehr gespannt, doch ihre Erwartungen an ihre Klasse und die Austauschschülerin haben sich mehr als erfüllt. „Jenny hat sich selbst gut integriert und meine Klasse hat sie auch direkt gut aufgenommen.“

Alle sind sich in einer Sache einig: „Man muss einfach offen sein und das Leben da leben, ohne zu viel an zu Hause zu denken!“

von Carolina Müller, Alea Meuser, Lena Stark und Melissa Erdogan – Lahntalschule Biedenkopf, Klasse 9e