Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Angst um die Liederzwerge

Schüler lesen die OP Angst um die Liederzwerge

Die Liederzwerge brauchen unbedingt Nachwuchs. Sonst gibt es sie nicht mehr.

Voriger Artikel
Dem Posaunenchor Bracht geht die Luft nicht aus
Nächster Artikel
Bogenschießen: Fördert Ehrgeiz und Konzentration
Quelle: Franziska Fus

Bracht.  Seit sieben Jahren gibt es die Liederzwerge vom Gesangsverein Bracht. Im Moment singen 13 Kinder bei den Liederzwergen. Seit zwei Jahren arbeiten Dirigent Udo Lauer und Chorleiterin Bärbel Volmerhausen schon zusammen. Ihnen macht die Arbeit mit den Kindern sehr viel Spaß. Sie haben bis zu 10 Auftritte im Jahr. Jeden Mittwoch treffen sich die Liederzwerge von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr in der Mehrzweckhalle Bracht. Teilnehmen kann jedes Kind ab fünf Jahren.

Für größere Kinder gibt es die Musikgruppe „Joyful Music“. Das bedeutet „fröhliche Musik“. Die Kinder haben diesen Namen selber ausgesucht. Oft singen die Kinder auch mit dem Erwachsenenchor und werden von Instrumenten begleitet. Da die Liederzwerge nicht mehr so viele Kinder haben, würden sie sich sehr über neue Mitglieder freuen. Willkommen ist jedes Kind, das Freude am Singen hat.

von Tanisha Daube, Marie Pfalz, Franziska Fus – Klasse 3, Grundschule Bracht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

Wer gewinnt das DFB-Pokalfinale 2018?