Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
1. Marburger Funkenkorps

Schüler lesen die OP 1. Marburger Funkenkorps

Alles begann am 14. Februar 1952, da wurde der Verein gegründet. Heute ist der 1. Marburger Funkenkorps eine feste Größe im Marburger Karnevalstreiben. Mehr als zwanzig Auftritte haben die Gardetänzerinnen pro Saison.

Marburg. Die ersten Jahre musste der Verein mit ganz wenig Geld zurechtkommen. Die erste Konfettikanone war selbst gebastelt, die erste Uniform auch. Die Vereinsfarben waren früher blau-weiß-rot.

1957 bekammen die Funken eine neue rote Uniform von der Marburger Karnevalsgesellschaft gestiftet. 1961 gelang es den 1. MFK einen Fanfarenzug auf die Beine zu stellen. Dieser Fanfarenzug wirkte über sieben Jahre hinweg auf vielen Veranstaltungen, auch außerhalb der Fastnachtzeit. Der Fanfarenzug des 1. MFK nahm am Marburger Strandfest im Juli 1962 teil. 1979 wurde die Gruppe Helauies gegründet.

Ab dem 11.11. geht es rund, denn dann fängt die Kampagne an. Und erst am Aschermittwoch legt der Verein die Uniform wieder ab. „Pro Saison haben wir mehr als 20 Auftritte“, sagt die zwölfjährige Giang My Lau, die seit fünf Jahren begeistert Garde tanzt.

1995 gründete das 1. MFK die Jugendgarde. Und nachdem mit einem Raum im Bürgerhaus Cappel 1999 ein langjähriger Wunsch in Erfüllung ging, wurden nach und nach verschiedene Garden für jedes Lebensalter ins Leben gerufen. Für die Sechs- bis Zehnjährigen findet das Training in der Maja Garde samstags von 13 bis 14 Uhr statt. Die Jugendgarde trainiert anschließend von 14 bis 15.30 Uhr. Genauer informieren kann man sich über die Marburger Funken auch auf der Webseite www.marburgerfunken.de.vu.

von Marina Ackermann und von Giang My Lau – Klasse 6bF, Emil-von-Behring-Schule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

Wer gewinnt das DFB-Pokalfinale 2018?