Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Schüler lesen die OP 2018 Smartphones bestimmen den Alltag
Mehr OP extra Schüler lesen die OP 2018 Smartphones bestimmen den Alltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 16.04.2018
Ein Jugendlicher betrachtet in München (Bayern) Inhalte der Videoplattform "Youtube" auf seinem Smartphone (gestellte Szene). Quelle: Tobias Hase
Marburg

Um uns diese Frage beantworten zu können, gingen wir in die Stadt und starteten eine Umfrage. 

„Wie viel Zeit verbringst du am Tag an deinem Smartphone?“,fragten wir die Jugendlichen. Sie verbringen im Schnitt ungefähr 5 Stunden am Tag an ihren Smartphones.

Dafür gibt es aber verschiedene Gründe:

Immer mehr Jugendliche versuchen ihr Glück als Influencer: YouTube, Instagram, Musical.ly etc. Sie verbringen alleine dadurch ungefähr zwei Stunden täglich an ihren Smartphones/Computern.

Einer Studie nach verbringen mehr als 90 Prozent der Jugendliche täglich Zeit im Internet. Die Nutzung der Smartphones nimmt im Alter von 13 Jahren sehr zu und sinkt im Alter von circa 34 Jahren.

Einer anderen Studie nach greifen wir in einer Woche durchschnittlich 1.500 Mal zu unseren Smartphones, dementsprechend 214 mal pro Tag.

Da viele Dinge heutzutage über das Smartphone erledigt werden können, verbringen wir mehr Zeit an unseren Smartphones.

Daraufhin diskutierten wir ob es gut ist, so viel Zeit an einem Smartphone zu verbringen. Experten sind der Meinung, dass man sein Smartphone in Maßen nutzen sollte und die zu häufige Nutzung des Smartphones eine negative Auswirkung auf uns und unser Umfeld haben kann. Zum Beispiel die Nutzung des Smartphones während des Autofahrens führt immer häufiger zu Verkehrsunfällen.

Immer mehr Jugendliche empfinden den unterbewussten Drang zur laufenden Erreichbarkeit, der sich zu einer Internetsucht entwickeln kann. Viele Jugendliche sind nicht im Stande ihren “Social Media Konsum” einzuschränken, was bis zur Wegnahme führen kann.Der Verkauf von Smartphones hat sich in den letzten Jahren enorm gesteigert. Mittlerweile besitzen circa 80 Prozent der Jugendlichen in Deutschland ein Smartphone.

von Jan-Niklas Dzemailovski, Celine Shongo, Schania Sorany und Pelin Aric