Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Kommentar: Sind
 Hausaufgaben 
sinnvoll?

Schüler lesen die OP Kommentar: Sind
 Hausaufgaben 
sinnvoll?

Jeden Tag, meistens in jedem Fach, bekommen sie die Schüler auf, die Hausaufgaben. Schüler erledigen sie an einem sonnigen Tag nicht gerne. Die Hausaufgaben werden besprochen, eingesammelt oder vorgelesen. Doch was bringt das?

Voriger Artikel
Mein Nachbar, der Autor Hannes Kleinhenz
Nächster Artikel
Regeln wird mehr Geltung verschafft

Hausaufgaben schränken die Freizeit ein, können aber auch lehrreich sein – nicht nur für die Schule.

Quelle: Patrick Pleul / dpa

Marburg. Im Folgenden möchte ich mich dazu äußern, ob Hausaufgaben sinnvoll sind – oder nicht.

Mein erstes Argument für die These „Hausaufgaben sind nicht sinnvoll“ ist, dass man für Hausaufgaben Materialien wie Stifte und Papiere sowie Hilfsmittel wie Lexika benötigt. Diese kosten allerdings Geld und müssen erst einmal angeschafft werden.

Hausaufgaben heißen „Haus“-Aufgaben, damit sie zu Hause erledigt werden, das bedeutet nach der Schule. Nachmittags lässt die Konzentration allerdings nach. Die beste Konzentrationszeit haben wir zwischen 8 und 13 Uhr. Nachmittags, nach einem langen Schultag, haben die Schüler weniger Kraft und Lust, sich bei schönem Wetter noch hinzusetzen und Hausaufgaben zu machen. Oft machen sie deswegen, um schneller fertig zu werden, Fehler, die sich einprägen könnten.

Ein weiteres, wichtiges Argument, das für die These spricht, ist, dass durch die Hausaufgaben, die die Schüler nachmittags erledigen, die Freizeit der Kinder und Jugendlichen in Anspruch genommen wird. Die Schüler haben oft keine Zeit, sich mit Freunden zu treffen, Fußball zu spielen oder ein Musikinstrument zu lernen.

Hausaufgaben helfen, Zeit einteilen zu lernen

Allerdings sprechen auch Argumente für die These „Hausaufgaben sind sinnvoll“.

Dafür spricht, das die Schüler anhand der Hausaufgaben lernen, sich die Zeit besser einzuteilen. Sie lernen, die Kontrolle über die Zeit zu haben. Die Schüler können selbst entscheiden, wann sie ihre Freizeit nutzen wollen. Sie müssen lernen, rechtzeitig zu einem Abgabetermin fertig zu sein.

Auch wird das selbstständige Arbeiten mithilfe der Hausaufgaben unterstützt und gestärkt. Die Schüler machen die Hausaufgaben zu Hause, wo keine äußerliche Hilfe vorhanden ist. Dadurch lernen sie, alleine zu denken und kreativ zu werden.

Des Weiteren helfen Hausaufgaben beim Wiederholen und Erkennen von Fehlern. Die Fehler werden durch die Hausaufgaben verbessert und zum Beispiel in der Klassenarbeit vermieden. Die Hausaufgaben sind gute Übungen zum Korrigieren von Fehlern.

Meiner Meinung nach sind Hausaufgaben sinnvoll und sollten weiter aufgegeben werden.

von Marina Lenz, Klasse 8c 
der Elisabethschule

Voriger Artikel
Nächster Artikel