Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Schüler lesen die OP 2018 Mein Nachbar, der Autor Hannes Kleinhenz
Mehr OP extra Schüler lesen die OP 2018 Mein Nachbar, der Autor Hannes Kleinhenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 16.04.2018
Schülerreporter Mathis Jacobs hält sein persönliches Buch von Autor und Nachbar Hannes Kleinhenz in den Händen. Privatfoto Quelle: privat
Anzeige
Marburg

Zusammen mit seinem Freund Wolfgang Schekanski, einem Berufsfotografen, hat Nachbar Hannes Kleinhenz die Bücher „Unter dem Regenbogen“, „Lebenstanz“ und „Romantisches Marburg“ geschrieben, also Hannes hat geschrieben und Wolfgang hat die Fotos gemacht.

Es hat etwa ein Jahr gedauert, das Kinder- und Jugendbuch „Unter dem Regenbogen“ zu schreiben. „Romantisches Marburg“ hat Hannes trotz einer Erkrankung in nur drei Monaten geschrieben. Wolfgang Schekanski und Hannes Kleinhenz haben ihr Buch „Unter dem Regenbogen“ auch als Theaterstück aufführen lassen. Bei dem Theaterstück haben echte Hunde mitgespielt. Hannes Kleinhenz sagt: „Es war ein großer Stress, weil man nie wusste, ob sie auch tun, was man von ihnen will.“

Sie haben ebenfalls bei einigen Wettbewerben teilgenommen (z.B. „Deutscher Buchpreis des Börsenvereins Frankfurt“). Und obwohl sie nichts gewonnen haben, sind sie zu den Preisverleihungen gefahren und haben viele neue, interessante Menschen kennengelernt und neue Ideen bekommen. Deshalb wollen sie auch noch weitere Kinderbücher schreiben.

Geschichten über geheimnisvolle Orte in Marburg

Hannes Kleinhenz hat absichtlich nicht in das Buch geschrieben, was er mit dem Buch ausdrücken will. Die Leute sollen selber herausfinden, was die Geschichten bedeuten.

Für mich geht es in dem Buch um das Thema „Vorurteile“. Um die Geschichte „Unter dem Regenbogen“ zu schreiben, wurden auch Erlebnisse und Personen aus der Realität verwendet und verändert.

Besonders empfehlenswert ist das Buch „Unter dem Regenbogen“ für alle Marburger. Es gibt tolle Bilder, Fotos und Geschichten von besonders schönen und geheimnisvollen Orten aus Marburg. Gemalt hat alles Randi Grundke, eine bekannte Marburger Künstlerin.

Aber auch für Nicht-Marburger sind die Bücher natürlich schön zu lesen. Mir gefällt an dem Buch besonders, dass ich viele Orte kenne, die in dem Buch erwähnt werden und ich mir dadurch alles gut vorstellen kann.

von Mathis Jacobs, 
Klasse 4b, Brüder-Grimm-Schule

Anzeige