Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Schüler lesen die OP 2018 Kleine Steine, große Möglichkeiten
Mehr OP extra Schüler lesen die OP 2018 Kleine Steine, große Möglichkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 16.04.2018
Lego-Bausteine. Quelle: Hengstler/Wagner
Anzeige
Marburg

In den Spielwarenläden etwa dem Setzkasten, Sulzer und Ahrens gibt es ziemlich viel Lego. Viele Serien und Filme, wie Star Wars, werden mittlerweile auch durch Lego dargestellt.

Lego entstand 1932 in Dänemark. Dieses Unternehmen hieß wie der Name schon sagt "Lego"’. Übersetzt heißt Lego "Spiel gut". Der Erfinder von Lego hieß Ole Kirk Christiansen. Er war Tischler und baute die ersten Legosteine noch aus Holz.

1968 eröffnete er das erste Legoland in Dänemark. Dort sind viele bekannte Sehenswürdigkeiten aus Lego nachgebaut. Mittlerweile gibt es sieben verschiedene Legoländer in aller Welt. Für kleinere Kinder gibt es übrigens Lego Duplo. Die Bausteine bei Lego Duplo sind größer damit sich kleinere Kinder nicht aus Versehen daran verschlucken können.

Das normale Lego ist für ältere Kinder interessanter, weil die Bauanleitungen komplizierter sind und es unterschiedlichere Teile gibt. Es gibt auch schon eigene Filme und Serien von Lego, etwa Ninjago, Nexo Knights oder The Lego Movie. Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass das kleine Lego ziemlich viele Möglichkeiten bietet.

von Henri Wagner und Juri Hengstler, Klasse 4a, Brüder-Grimm-Schule Marburg

Anzeige