Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Schüler lesen die OP 2018 Für Bellydance braucht man Geduld und Ausdauer
Mehr OP extra Schüler lesen die OP 2018 Für Bellydance braucht man Geduld und Ausdauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 16.04.2018
Bauchtanz kommt aus Ägypten. Das erfahren die Leser im OP-Interview. Quelle: Patricia Grähling
Weidenhausen

Ein Interview mit der Tanzlehrerin Nicole Will-Deimer.

OP: Wie lange machen Sie schon Bellydance?
Nicole Will-Deimer: Seit 15 Jahren.

OP: Macht es Ihnen immer noch Spaß?
Will-Deimer: Ja, sehr. Ich tanze vor allem mit Freunden. Und es macht mir große Freude, diesen Tanz anderen Menschen, vor ­allem Kindern, beizubringen.

OP: Wo kommt Bellydance, auch genannt Bauchtanz, her?
Will-Deimer: Bauchtanz kommt aus Ägypten.

OP: Wer kann eigentlich Bellydance machen?
Will-Deimer: Eigentlich kann jeder Bellydance machen, ausgenommen sind Menschen, die es aus gesundheitlichen Gründen nicht dürfen, etwa wenn sie Hüftprobleme haben.

OP: Was braucht man dafür?
Will-Deimer: Man braucht Geduld und Ausdauer, aber vor allem Lust am Tanzen. Wer mag, kann sich ein (Mänz)-Tuch um die Hüfte binden. Die richtige Musik ist auch sehr wichtig.

OP: Wo kann man Bellydance lernen?
Will-Deimer: Man kann es in speziellen Kursen, zum Beispiel über die Volkshochschule, oder in einer Tanzschule lernen.

OP: Vielen Dank für das Interview!

von Melissa Aßmann, 
H1 der Otfried-Preußler-Schule in Gladenbach-Weidenhausen