Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Schüler lesen die OP 2018 Diese Auswirkungen hat die Brückensperrung
Mehr OP extra Schüler lesen die OP 2018 Diese Auswirkungen hat die Brückensperrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 16.04.2018
Traggerüst an der Weidenhäuser Brücke. Quelle: Thorsten Richter
Marburg

In einem Gespräch mit der betroffenen Schülerin Tina Schmidt wurde klar, dass es Probleme mit den Busverbindungen in ihre Schule gibt. Der Bus der Betroffenen fahre nur zweimal täglich, morgens vor Schulbeginn und mittags nach der 6. Stunde. Ihr Problem sei, nach der neunten Stunde nach Hause zu kommen. Auch ihre Freizeitaktivitäten beeinflusse die Änderungen im Busverkehr deutlich.

Ebenfalls ist es für manche Ältere - oder gehbehinderte Leute, die in der Nähe des Ortenbergs wohnen, schwer in die Innenstadt rund um die Gutenbergstraße zu gelangen, da einige seit der Sperrung den Bus nicht mehr benutzen können.

Zwar haben sich die Stadtwerke eine Lösung überlegt, dass auch sie in die Stadt kommen, allerdings ist dies mit einem großen Umweg verbunden und es wird sich zeigen wie dies in der Tat aussieht. In einem Gespräch, mit dem Restaurant "Ble Noir" am Elisabeth-Blochmann-Platz, vor der Sperrung, gab es Zweifel ob das Geschäft weiterhin so gut laufen würde.

Auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz werden große Baufahrzeuge abgestellt werden. Das Hauptproblem wird also wahrscheinlich erst im Sommer auftreten. Das Draußensitzen werde durch die unvorteilhafte Aussicht für die Kunden unattraktiv, so ein Mitarbeiter des Restaurants für französische Spezialitäten. Der Mitarbeiter bleibt trotzdem optimistisch. Sich darüber zu viele Gedanken zu machen, bringe seiner Meinung nach nichts, da man nichts daran ändern könne.

Einige andere Ladenbesitzer befürchten, dass sich ihr Umsatz unter anderem wegen der erhöhten Lautstärke verschlechtern könne. Andere wiederum vermuten, dass es keine größeren Probleme geben werde, da es ohnehin nicht sehr viele Parkmöglichkeiten in dieser Umgebung gebe und die meisten ihrer Kunden zu Fuß den Laden besuchen würden.

von Lucy Grünweller und Jona Marie Mahla