Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Keine steile Karriere
Keine steile Karriere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 28.04.2017
"Wir gehen auf ihre Konzerte, kaufen ihre Musik, doch wissen wir eigentlich, wie unsere Lieblingssänger berühmt werden?", fragt die Autorin dieses Schülerartikels. Quelle: Pixabay
Anzeige
Marburg

Jeder fängt mal klein an - auch unsere Lieblingssänger taten dies. Doch haben wir uns je mal Gedanken darüber gemacht, was die Stars vor ihrem Luxusleben gemacht haben? Manche arbeiteten in Boutiquen und manche hielten kleine Konzerte in Clubs. Eine gutes Beispiel ist in diesem Falle die Sängerin Kehlani Parrish, die nicht so wie manche Sänger in ihre Karriere "rein geboren" wurde, wie man im Internet lesen kann. Ganz im Gegenteil.

Die heute 21-jährige wuchs als Kind bei ihrer Tante auf, nachdem ihr Vater ums Leben kam und ihre Mutter drogenabhängig wurde. Mit 13 Jahren trat sie einer Band namens "Poplyfe" bei, mit der sie dann zu einer amerikanischen Castingshow ging. Bis ins Halbfinale kamen die Jugendlichen aus Oakland, Kalifornien.

Jahre später verließ die spanisch-amerikanische Sängerin das Haus ihrer Tante und somit auch die Band ,,Poplyfe‘‘. Monatelang war sie obdachlos. Sie schlief im Wohnzimmer ihrer Freunde und wartete darauf, entdeckt zu werden. Sie bekam sogar eine Anfrage von dem Moderator der Castingshow, in der sie als Teenager aufgetreten war, Nick Cannon.

Eine zweite Chance

Er fragte sie, ob sie in einer Rap-Gruppe Mitglied werden wolle. Anfangs sagte sie zu, doch sie konnte sich mit dem Musikstil der Gruppe nicht identifizieren, weshalb sie nach kurzer Zeit wieder austrat.

Sie verzweifelte und begann, Lebensmittel zu stehlen. Dann zog sie zurück in ihre Heimat Kalifornien, wo sie ihr erstes Lied namens "Antisummerluv" auf der Musikplattform "Soundcloud" veröffentlichte. Daraufhin bekam sie erneut einen Anruf von Cannon, der ihr ein Appartement in Los Angeles und ein Studio zum Aufnehmen zur Verfügung stellte. 2014 brachte sie zwei Mixtapes raus im Januar 2017 veröffentlichte sie ihr erstes Album namens "Sweet Sexy Savage". Noch ist die junge Sängerin nicht so berühmt wie zum Beispiel Selena Gomez, aber der Hype um sie wird immer größer. Ihre Welt-Tour hat bereits begonnen, das heißt, dass Kehlani auch bald in Deutschland zu sehen sein wird.

Natürlich ist dies nicht die einzige Methode, wie Sänger berühmt werden. Bei manchen reicht es schon, wenn sie einen Mega-Hit rausbringen, wie zum Beispiel der Deutschrapper Miami Yacine es tat. Mit seinem Lied "Kokaina" brach er einen Newcomer Rekord. Zehn Tage nachdem das Lied veröffentlicht wurde, hatte es über 3 Millionen Klicks auf YouTube, was bis dahin kein Newcomer geschafft hatte.

Somit sieht man, dass nicht jeder Star in sein Luxusleben geboren wird, wie wir häufig denken.

von Büsra Özgen, Klasse 8e, Elisabethschule

Anzeige