Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Vielfältige Interessen bei Jugendlichen

Elisabethschule Marburg Vielfältige Interessen bei Jugendlichen

Hobbys und Freizeit sind für viele wichtig und eine Ablenkung vom Alltag. Da bildet auch die Marburger Jugend keine Ausnahme.

Marburg. Fußball, Schwimmen und Tanzen sind unter den Jugendlichen angesagt.Doch wie steht es mit unbekannteren Hobbys? Auch andere Betätigungsmöglichkeiten wie Kampfsport, Reiten und Skateboard fahren sind beliebte Freizeitbeschäftigungen.

Eine Umfrage wurde an drei verschiedenen Marburger Schulen durchgeführt. Insgesamt wurden 33 Schüler zwischen 9 und 16 Jahren befragt. Viele Befragten hatten dabei mehr als ein Hobby. Die Schüler erzählten, die Bewegung und Erhaltung der Gesundheit seien ihnen genauso wichtig wie der Spaß und das Zusammensein mit Freunden. Oft wurden sie von ihren Eltern dazu animiert, sich sportlich zu betätigen.

Instrumente werden häufig wegen der Freude an der Musik gespielt, besonders beliebt ist Klavierspielen. Viele Schüler betätigen sich gern im Bereich Kunst, nicht nur das typische Malen, Werken und Theaterspielen, sondern auch Tanzen und Turnen. All diese Aktivitäten sind gut für die Gesundheit und bieten Raum für die Jugendlichen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Zu den ungewöhnlicheren Hobbys gehören Kanu fahren, verschiedene Kampfsportarten, Klettern und Theaterspielen. Warum sie nicht so verbreitet sind? Die Schüler antworteten auf diese Frage, man würde sie selten finden ohne danach zu suchen. Im Gegensatz zu Fußballplätzen sind zum Beispiel Kletterwände nicht so weit verbreitet. Viele sagten auch, dass die Vereine, in denen diese Freizeitaktivitäten ausgeführt werden, recht klein seien und somit nicht viele Menschen anziehen würden.

von Theresa Link und Sofía Romero,

Klasse 8e, Elisabethschule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schüler lesen die OP 2014
Wetter
Hannover
Wetter Icon
14/32°C

Robert Johnson (links) von den Marburg Mercenaries erwehrt sich der Attacke von Junior Nkembi, dem Wide Reeceiver der Schwäbisch Hall Unicorns. Foto: Melanie Schneider German Football League

„Söldner“ haben Audienz bei den „Grafen“

Nach der unnötig hohen 17:50-Auftaktpleite 
gegen das Topteam Schwäbisch Hall gastieren die „Mercs“ bei einem Team, das seine letzte ­Niederlage im Jahr 2015 erlitt. mehr