Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Sicherheit für Geld und Wertsachen

Landschulheim Steinmühle Marburg Sicherheit für Geld und Wertsachen

Es ist vermutlich einer der sichersten Orte für Münzen und Scheine in ganz Marburg - hinter der 45 Zentimeter dicken Stahltür des Tresors der Sparkasse Marburg-Biedenkopf in der Universitätsstraße.

Marburg. Auch für Perlenketten, Diamantringe oder andere Wertsachen gibt es einen sicheren Ort in der Filiale: die extra gesicherten Privat-Tresore, von denen nur die jeweiligen Benutzer den Code kennen. Nur sie kommen daher an die Wertsachen heran.

Die Privat-Tresore sind, wie auch der Haupttresor, in dem sich das Geld für das alltägliche Geschäft befindet, mit der neuesten Technik ausgestattet. Sicherheitskameras überwachen den Tresorraum und nur zwei Mitarbeiter kennen den Code, für den Haupttresor. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Geld gestohlen wird sehr gering.

Falls es doch einmal jemand wagen sollte, holt er sich blaue Finger und ist für die Polizei leicht erkennbar - die Scheine sind nämlich von der Sparkasse markiert.Aus diesen Gründen hat auch noch nie jemand einen Überfall gewagt und dies soll sich in der Zukunft auch nicht ändern. Aber nicht nur in der Sparkasse in der Universitätsstraße ist das Geld sicher - auch in allen anderen Banken, die es in Marburg gibt, werden Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

von Felix Tzschentke, Klasse 7a, Landschulheim Steinmühle Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schüler lesen die OP 2014
Wetter
Hannover
Wetter Icon
12/27°C

Robert Johnson (links) von den Marburg Mercenaries erwehrt sich der Attacke von Junior Nkembi, dem Wide Reeceiver der Schwäbisch Hall Unicorns. Foto: Melanie Schneider German Football League

„Söldner“ haben Audienz bei den „Grafen“

Nach der unnötig hohen 17:50-Auftaktpleite 
gegen das Topteam Schwäbisch Hall gastieren die „Mercs“ bei einem Team, das seine letzte ­Niederlage im Jahr 2015 erlitt. mehr